46 neue Infektionen meldete das Gesundheitsamt am Freitag. Foto: Stratenschulte

Das Corona-infektionsgeschehen ist im Zollernalbkreis auch zum Wochenende hin unvermindert dynamisch gewesen. Das Gesundheitsamt meldete am Freitag 46 weitere bestätigte Fälle, die Inzidenz liegt nahe 150.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Zollernalbkreis - Die neu Betroffenen leben nach Angaben der Behörde in Albstadt (11 Fälle), Balingen (7), Bisingen (5), Bitz (1), Burladingen (4), Geislingen (1), Grosselfingen (1), Hechingen (6), Meßstetten (1), Nusplingen (1), Ratshausen (1), Rosenfeld (2), Schömberg (4) und in Winterlingen (1).

Damit galten am Freitag laut Gesundheitsamt 509 Menschen als infiziert. Die meisten Betroffenen leben in Albstadt (147), gefolgt von Balingen und Hechingen (jeweils 74), Meßstetten (36), Schömberg (32), Burladingen (24), Haigerloch (22), Rosenfeld (18), Winterlingen (17), Bisingen (13) und Geislingen (11). Auch in fast allen anderen Kommunen gelten Menschen als infiziert, als "corona-frei" gelten derzeit Dautmergen, Straßberg sowie Weilen unter den Rinnen.

Insgesamt haben sich nun 6758 Menschen im Zollernalbkreis seit Ausbruch der Pandemie das Coronavirus eingefangen. 6113 einst Betroffene gelten als wieder genesen. 136 Menschen im Landkreis haben wegen Corona bisher ihr Leben verloren.

Wert liegt bei 143,6

Mit den am Freitag neu gemeldeten Fällen ist der Inzidenzwert wieder angestiegen. Am Donnerstag lag der vom Gesundheitsamt errechnete Wert bei 143,6, am Freitag bei 149,9.

Die Zahl der Patienten, die wegen SARS-Covid-19 im Zollernalb-Klinikum behandelt werden, ist am Freitag im Vergleich zu Donnerstag zurückgegangen: 24 Menschen waren dort aufgenommen (acht weniger). Sieben Patienten sind auf der Intensivstation (einer weniger als am Donnerstag), weiterhin vier Betroffene müssen beatmet werden.

Im Kreisimpfzentrum in Meßstetten und von den mobilen Impfteams sind mittlerweile 29 1068 Menschen gegen Corona geimpft, 526 mehr als am Donnerstag. 23.580 Zollernäller haben bislang die erste Impfung erhalten, 5526 bereits ihre zweite.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: