Frank Jäger ist hier bei der Versammlung am Dienstag zu sehen. Foto: Singler

Seit November versammelt Frank Jäger regelmäßig eine kleine Menschengruppe um sich, um gegen die von der Regierung beschlossenen Maßnahmen zu demonstrieren. Dabei verteilt er gerne Seitehiebe in verschiedene Richtungen. Eine Zunahme der Teilnehmer verzeichnet die Stadtverwaltung trotz großem Mail-Verteiler allerdings nicht.

Donaueschingen - Nicht wenige hatten am Montagvormittag, 22. März, eine E-Mail von Frank Jäger in ihrem Postfach – adressiert an die "freien Bürger und freien Unternehmen in Donaueschingen", so schreibt es der Leiter des Fitnessstudios Rückgrat. Jäger fährt fort: "Heute wird uns die Bundeskanzlerin gemeinsam mit den Regierungschefs der Länder in einen weiteren Lockdown schicken. Damit wird uns erneut unsere unternehmerische Fähigkeit und Freiheit, eigenverantwortlich und selbstbestimmt kreative Lösungen zu finden, genommen." Und das, fügt er an, "ausgerechnet von denjenigen, deren Krisenmanagement zu bedrohlichen Missständen geführt hat, die viele von uns immer deutlicher zu spüren bekommen".

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: