Sind schon im Mai auf die kommende Adventszeit eingestellt (von links): Geschäftsführer Martin Bruttel, Markus Thielen, Leiter Packaging Service. Foto: "colordruck Baiersbronn"

Bei "colordruck Baiersbronn" ist der Startschuss für die Produktion von Kalendern für die Weihnachtszeit gefallen.

Baiersbronn - Der Sommer hat noch nicht einmal begonnen, und bei "colordruck Baiersbronn" wird bereits an Weihnachten gedacht. Denn dort werden seit dieser Woche bis einschließlich Oktober rund um die Uhr Adventskalender gedruckt, veredelt, weiterverarbeitet, konfektioniert und ausgeliefert. Bei steten 18 Grad Raumtemperatur – damit selbst empfindliche Schokolade frisch und lecker bleibt.

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist der Startschuss für die Adventskalender-Produktion gefallen, informiert das Unternehmen in einer Mitteilung. Millionen von Kalendern werden bis in den Herbst hinein produziert, bestückt und ausgeliefert. Selbst knifflige Verpackungen in Form eines Tannenbaums laufen in Baiersbronn in hohen Auflagen vom Band.

Dank moderner Technologie und digitaler Prozesse kann das Familienunternehmen bis zu 30 000 Adventskalender am Tag produzieren und vollautomatisch bestücken, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Kalender werden in der Regel ohne Umwege über den Marken-Hersteller direkt in den Handel geliefert.

Unterstützung durch Saisonarbeitskräfte

Damit die Produktion in diesen Auflagen problemlos gemeistert werden kann, wird das Unternehmen von rund 50 Saisonarbeitskräften unterstützt, die eigens für die Adventskalender-Produktion eingestellt werden und aus der Region kommen.

Einige von ihnen sind seit Jahren regelmäßig dabei und bringen entsprechende Erfahrung mit. Andere kommen zum ersten Mal und werden von den Kollegen in wenigen Tagen angelernt. Die Maschinenführer sind qualifizierte und erfahrene Fachkräfte, zumeist schon im Betrieb ausgebildet.

Und wenn im Oktober die aktuelle Adventskalender-Produktion beendet ist und die Kalender zum Verkauf in den Regalen stehen, dann wird bei Colordruck bereits die neue Saison geplant.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: