Christian Steinle bei der Hauptversammlung im November 2021 und als Fan im Block beim Aufstiegsspiel am 8. Juni 2022 gegen Eintracht Stadtallendorf. Foto: Markus Schwarz/Kickers/StZN

Christian Steinle steht als Fan im B-Block, fungiert als Aufsichtsratsvorsitzender und gilt als möglicher Nachfolger von Präsident Rainer Lorz bei den Stuttgarter Kickers. Wie sieht er die Perspektiven der Blauen?

Christian Steinle sitzt im sechsten Stock seiner Kanzlei im Herzen von Stuttgart. Vom Besprechungsraum aus hat man einen schönen Blick über die Stadt hoch bis zum Fernsehturm. Am Fuße des Wahrzeichens liegt die Heimat der Stuttgarter Kickers. Und wenn der Aufsichtsrats-Vorsitzende der Blauen auf das dramatische Ende der nervenaufreibenden Saison angesprochen wird, sagt er als erstes: „So grausam kann Fußball sein.“ Dass der Aufstieg in die Fußball-Regionalliga erneut verpasst wurde, hat natürlich auch ihn hart getroffen. Zumindest den Tag nach dem 1:1 bei Eintracht Trier hat der 50-Jährige gebraucht, um sich zu sammeln, die Enttäuschung aus den Klamotten zu schütteln. Dann aber richtete er den Blick nach vorne. Voller Zuversicht. Voller Optimismus. „Jetzt erst recht.“ Diese drei Worte fallen nicht nur einmal im Gespräch.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen