Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Zaungäste bestaunen Feuerwehr

Von
Zahlreiche Zuschauer verfolgten gestern die Arbeitsschritte der Feuerwehrleute. Foto: Stocker

Calw-Hirsau - Wenn es im Hirsauer Rathaus brennt, hat die Feuerwehrabteilung des Stadtteils einen kurzen Anfahrtsweg. Nämlich aus der Garage heraus.

Wie sie generell bei einem Wohnungsbrand in oberen Stockwerken agieren, zeigten die Brandschutzkräfte gestern zum 150-jährigen Bestehen der Abteilung bei einer Übung. Mit Unterstützung der Kameraden aus Stammheim sowie der Drehleiter aus Calw brachten die Feuerwehrleute Personen in Sicherheit. Aus den Fenstern des Rathauses aufsteigender Qualm simulierte den Brand.

Während die Feuerwehrleute anrückten, Leitern an die Fassade stellten, die Wasserversorgung aufbauten und sich mit Atemschutzgeräten für den Löschangriff wappneten, wurden die einzelnen Vorgehensschritte erläutert. Nicht nur bei dieser Schauübung, die zahlreiche Zaungäste lockte, erfuhren die Besucher viele Hintergründe zu diversen Abläufen bei einem Einsatz der Brandschutzkräfte.

Einen Löschangriff zeigte auch die Jugendfeuerwehr zum Auftakt des Jubiläumsfestes. Denn schon der Nachwuchs wird mit dem feuerwehrtechnischen Grundwissen vertraut gemacht. Gleichwohl bestehen die Aufgaben der Wehren heute mehr denn je aus technischer Hilfeleistung. Wie diese unter anderem aussieht, präsentierten die Feuerwehrleute beispielsweise bei der Rettung einer Person aus dem Auto nach einem Verkehrsunfall.

Schnell wurde den Zuschauern klar, dass die Handhabung von hydraulischen Geräten regelmäßig geübt werden muss. Da staunte so mancher Gast mit Blick auf die historischen Ausrüstungen, mit denen die Feuerwehr früher arbeitete. Eine Handdruckspritze aus dem Jahr 1869 funktionierte dabei immer noch tadellos. Eine Ausstellung von Geräten, Berichten und Bildern dokumentierte die Entwicklung der Hirsauer Feuerwehr. Bei verschiedenen Aktivitäten konnten zudem Kinder ihr Geschick testen.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.