Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Viktor Maier mit Rekord zum Weltmeistertitel

Von
Viktor Maier präsentierte sich bei der Weltmeisterschaft in bestechender Verfassung. Foto: Sigle Foto: Schwarzwälder-Bote

(mhu). Viktor Maier ist Weltmeister. Der Senioren-Gewichtheber des VfL Nagold sicherte sich bei den Titelkämpfen im dänischen Kopenhagen in der Klasse M65 bis 56 Kilogramm Körpergewicht den Titel "World Masters Champion".

Obendrein erzielte Viktor Maier in seiner Klasse einen neuen Weltrekord im Stoßen mit 74 Kilogramm (bisheriger Weltrekord 73 kg/bisheriger Europarekord 68 kg) und ei-nen neuen Europarekord im Reißen mit 58 Kilogramm, wobei er in dieser Teildisziplin die bisherige Bestmarke um gleich vier Kilogramm verbesserte. An der Weltrekordmarke von 61 Kilogramm ist er anschließend jedoch knapp gescheitert.

Im Zweikampf bedeutet dies für den Nagolder die Einstellung des bestehenden Weltrekordes von 132 Kilogramm und einen neuen Europarekord. Die bisherige kontinentale Bestmarke lag bei 120 Kilogramm. Der Abstand von Viktor Maier zum Silbermedaillengewinner ist enorm. Mit insgesamt 17 Kilogramm weniger wurde der Weltmeister von 2013, Yukihiro Suzuki aus Japan, dieses Mal Zweiter.

Begleitet zu den Titelkämpfen nach Dänemark wurde der neue Weltmeister von seinem Trainingspartner Rolf Sigle, sie reisten am Sonntag Nachmittag ab Stuttgart und flogen bis Danhostel. Am Tag nach der Ankunft hatte Viktor Maier sein letztes Training.

Der Nagolder Senioren-Kraftsportler hatte im Training auch noch tief gestapelt und so alle überrascht – auch die Funktionäre in Kopenhagen. Bei der Dopingkontrolle wurde Viktor Maier genau angeschaut, schließlich war er im ganzen Wettbewerb der einzige Heber, dem es gelungen war, neue Bestmarken aufzustellen.

Abteilungssprecher Michael Hurak "Die Abteilungsleitung ist sehr stolz auf diese Leistung und auf die Trainingsdisziplin. Die Zeit war reif für einen großen Erfolg. Jetzt hoffen wir, dass er auch unserer Jugend einiges weiter geben kann."

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading