Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Verkaufsoffener Sonntag gut besucht

Von
Neben vielen Aktionen der Gewerbetreibenden lockte auch das gute Wetter viele Besucher in die Innenstadt. Foto: Fritsch

Calw - Unter dem Motto "Fit und gesund in den Calwer Frühling" veranstaltete der Gewerbeverein am Wochenende zum wiederholten Male einen verkaufsoffenen Sonntag. Neben den Einzelhändlern öffneten die Gastronomen ihre Türen. Ein Antiquitäten- und Kinderflohmarkt sowie Mitmachaktionen und Aufführungen rundeten das Event ab.

Von der Lederstraße über den Marktplatz bis in die Badstraße waren am Sonntag viele Calwer und auswärtige Besucher in der Hesse-Stadt unterwegs. "Mit dem Wetter haben wir mal wieder Glück", freute sich der Vorsitzende des Gewerbevereins, Jürgen Ott. So eine Aktion sei immer viel Arbeit, aber wenn das Wetter mitspiele und alles so gut laufe wie dieses Mal, lohne sich der Aufwand. "Da stecken mehrere Wochen intensive Vorbereitung drin", berichtete der Fachgruppenleiter für die Innenstadt, Florentin Vögele.

Passend zum Thema boten die Gastronomen gesunde Gerichte an. Die Besucher konnten sich aber auch an den zahlreichen Essensständen stärken. "Die Bratkartoffeln hier sind grandios", schwärmte ein älterer Herr aus Weil der Stadt am Stand von Mann und Mode. Und natürlich war Eis bei dem guten Wetter sehr beliebt. Die Stärkung hatten die Besucher auch nötig. Denn gemäß des anderen Teils des Mottos luden viele Stände zum Mitmachen ein.

Bei der AOK konnte man seine Reaktionsgeschwindigkeit testen. Zudem gab es eine Karte, die man sich im ganzen Stadtgebiet abstempeln lassen musste, um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können. "Besonders die Kinder sind da mit Eifer dabei", freute sich Ozcan Akbal von der AOK. Auch am Stand der ENCW war körperliche Betätigung gefragt. Auf einem Fahrrad mussten Kilometer gesammelt werden. Die elfjährige Zeynep und ihr Cousin Kian strampelten munter drauf los. "Das ist schon ganz schön anstrengend", fanden die Kinder. Aber für jeden geradelten Kilometer spendet die ENCW Geld für einen guten Zweck. Der TSV Calw präsentierte in seinem Sportzentrum, ebenfalls eine Stempelstation, seine Fitnessangebote. Am Stand von McShape konnten Besucher mit etwas Glück Gratismitgliedschaften am Glücksrad gewinnen.

Die Kinder konnten sich zudem bei Apollo-Optik schminken lassen. Bei "Vom Fass" waren Airbrush-Tattoos zu haben. Und auf dem Kinderflohmarkt waren Spielsachen im Angebot. Die Brüder Bjarne und Erik aus Heumaden boten dort ihre Bücher und Spiele an. "Das eingenommene Geld wollen wir sparen", erklärten sie ihre Motivation. Die erwachsenen Besucher konnten auf dem Antiquitätenflohmarkt fündig werden. "Wir haben sehr darauf geachtet, dass dort kein Ramsch angeboten wird", so Ott. Das haben auch die Besucher erkannt und so war zwischen den Ständen zeitweise kein Durchkommen mehr vor lauter Interessenten.

Wem das alles etwas zu viel wurde, der konnte auch einfach dem Altburger Dance Movement auf dem Platz vor dem Kaufland zuschauen. Dort rissen die unterschiedlichen Tanzgruppen des Vereins mit ihren kreativen Performances das Publikum mit. "Es ist schön, dass soviel los ist. Ich bin absolut zufrieden", war Jürgen Ott begeistert.

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.