Das Stadtfest Calw war ein Erfolg. Foto: Thomas Fritsch

20 .000 Besucher verzeichnet. Fazit von Jürgen Rust, Organisator des Calwer Stadtfests, fällt durchweg positiv aus.

Calw - Viele Gäste, wenig negative Vorkommnisse: Das Fazit von Jürgen Rust, Organisator des Calwer Stadtfests, fiel durchweg positiv aus.

Calw. Von Freitag bis Sonntag seien rund 20 .000 Besucher durch Calw flaniert, um die zahlreichen Stände und Attraktionen zu erkunden, so Rust. Er schätzt die Besucherzahlen freitags und sonntags auf je rund 5000 und samstags auf rund 10. 000 Gäste.

Jugendschutzteam zieht positive Bilanz

Besonders zufrieden war Rust jedoch damit, dass die Stimmung durchweg friedlich und fröhlich geblieben sei und kaum nennenswerte Vorkommnisse gemeldet wurden. Hervorzuheben ist hier auch das Jugendschutzteam, das vor allem darauf achtete, dass die, die zu jung dafür sind, keinen Alkohol konsumieren. Dieses Team habe kaum Verstöße festgestellt. Dies ist nicht zuletzt deshalb ein Erfolg, weil am Samstagabend rund 300 Jugendliche die Jugenddisco am Ufer der Nagold besuchten – ein Ereignis, bei dem man durchaus mit Verstößen hätte rechnen können.

Mittelaltermarkt wird gut angenommen

Das Konzept mit dem Mittelaltermarkt sei ebenfalls sehr gut von den Besuchern angenommen worden, so Rust.

Einer der Höhepunkte des Programms war für Rust auf alle Fälle die Calwer Band "Trash Tonnes", die auf Mülltonnen Musik machen und damit auch das Calwer Publikum begeisterten. Doch auch die Rolling Stones-Tribute-Band "Stoned" kam am Freitagabend bei Veranstalter und Publikum gut an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: