In der Politik wird ständig über das Düngeverhalten der Bauern debattiert und wie schlecht es für die Umwelt sei. Die Demonstrationen der Bauern haben uns zum Nachdenken gebracht. Wir wollen ganz klar unsere eigene Meinung zu dem Thema sagen: So kann es nicht weitergehen! Wenn man alles im Überfluss will, dann ist es doch verständlich, dass alle Bauern düngen müssen, damit mehr wächst. Also sind nicht die Bauern schuld, sondern die Verbraucher. Wenn die Bauern keine Düngermittel oder weniger Düngermittel verwenden dürfen, dann gibt es auch weniger Ernte. Und wohin dann mit der Gülle? Deshalb sollten vor allem die Verbraucher sich Gedanken über ihr Konsumverhalten machen.   Die Autoren sind Schüler der Klasse 7b der Friedrich-Boysen Realschule Altensteig.