Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Neubau ist nur ein Ausgangspunkt

Von
Mit dem Neubau in der Carl-Benz-Straße sollte auch ein klares Zeichen für den Standort Calw gesetzt werden. Foto: Hölle

Calw - Für Geschäftsführer Bernd Haußmann ist die Tatsache, dass gestern der Neubau im Gewerbegebiet Stammheimer Feld offiziell eingeweiht wurde, nur ein Ausgangspunkt. Mit seinem "h.team", so betonte er unserer Zeitung gegenüber, will er "jetzt so richtig loslegen."

Wobei die h.team GmbH + Co. KG in den vergangenen Jahren auch nicht gerade untätig war. Als das Unternehmen 2002 gegründet wurde, hatte es gerade einmal zwei Mitarbeiter. Derzeit sind schon 39 bei dem Elek­trounternehmen angestellt. Und es werden weitere – natürlich entsprechend qualifizierte – gesucht, so der Geschäftsführer.

Bei der Einweihungsfeier wurde auf Reden von offizieller Seite bewusst verzichtet. Viel lieber wollte man den Anwesenden vor Augen führen, was das "h.team" so alles macht. Und das ist eine ganze Menge. Beliefert werden inzwischen 2500 Kunden aus Maschinenbau sowie Automatisierungstechnik mit vielen Komponenten und Systemen zur Sensor-/Aktorverdrahtung, der parallelen und seriellen Datenübertragung, zum Switchen und für elektromechanischen Komponenten in der Netzwerktechnik und Stromversorgung. Dazu kommt ein großes Programm an Sensorik und Sicherheitstechnik, vom Relais bis zur Steuerung, an hochwertigen LED-Leuchten sowie ein führendes Programm an Steckverbindungen und Kabelsätzen. Dabei streckt sich das Betätigungsfeld von der Planung bis zur Belieferung.

Geschäftsführer Bernd Haußmann wollte mit dem Neubau in der Carl-Benz-Straße im Stammheimer Feld auch ein klares Zeichen für die Region und insbesondere den Standort Calw setzen. Die bisherigen angemieteten Räumlichkeiten in der Gottlieb-Bauknecht-Straße waren dem Unternehmen schlicht zu klein geworden.

Und so machte er sich Gedanken über einen Neubau. "Zusammen mit einem Architekten (Ralf Pritsch aus Stammheim), der verstanden hat, was wir wollen", so Haußmann. Und der Freyler Industriebau GmbH in Ettlingen, die gleich nebenan auch den Neubau der Turmuhr Manufaktur Perrot realisiert hat. Dort freut man sich übrigens über den neuen Nachbarn, wie Andreas Perrot unserer Zeitung gegenüber sagte.

Auf dem 10 000 Quadratmeter großen Gelände des "h.teams" sind zwei Hallen entstanden, die über eine spezielle Schleuse verbunden sind. Integriert wurde ein computergestütztes Kabeltrommelager. Großen Wert wurde auf natürliche Beleuchtung und ausreichend Helligkeit gelegt. Durch elf Erdbohrungen wurde dem Wusch von Geschäftsführer Haußmann nachgekommen, die umweltfreundliche Beheizung der Gebäude durch Erdwärme zu realisieren. "Wir haben etwas mehr investiert, um kostengünstiger arbeiten zu können", meinte dieser dazu.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading