Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Ex-Bundesligaspieler landet beim KKK Haiterbach

Von
Der Mötzinger Sascha Kesselring trägt ab sofort das Trikot von KKK Haiterbach. Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Jan RupcicDie Basketballer von KKK Haiterbach haben einen weiteren Leistungsträger. Center Sascha Kesselring bringt Erfahrung aus der Bundesliga mit wird ab sofort im KKK-Trikot spielen.

"Ich habe mich die letzten Jahre über den Sommer immer in Haiterbach fit gehalten und mittrainiert. Dort habe ich viele Freunde. Trainer Mario Maric kenne ich seit über zehn Jahren", sagt der 27-jährige Ex-Profi.

Seine erste Station war der SV Tübingen, von wo er in jungen Jahren zu EnBW Ludwigsburg wechselte und dort seine Profilaufbahn startete. Nach einigen Jahren in der 1. Bundesliga wechselte Sascha Kesselring zum Zweitligisten VfL Kirchheim, zu Schalke 04, weiter nach Cuxhaven und von dort zum ambitionierten Zweitligateam aus Würzburg.

Dort erlebte Sascha Kesselring den Höhepunkt seiner Karriere: Meister vor dem FC Bayern München. Das bedeutete den Bundesligaaufstieg. Der vielleicht schönste Moment war der Sieg der Würzburger in der Münchener Olympiahalle vor über 12 000 Fans und das dank einer Klasseleistung des Mötzingers.

Die Politik des Meisters war jedoch eine andere, sein Vertrag in Würzburg wurde nicht verlängert. Über die Giants aus Düsseldorf kam er nach Essen, doch so glücklich war Sascha Kesselring mit der ganzen Situation nicht. Der gelernte Bankkaufmann verabschiedete sich aus dem Profigeschäft und zog das "normale" Berufsleben vor.

Auf die Frage, warum ausgerechnet KKK Haiterbach antwortet der 2,09 Meter große Center: "Das ist ganz einfach. Die Haiterbacher haben weit und breit die besten Fans. Die Stimmung ist genial. Ich freue mich riesig auf das erste Spiel am Sonntag."

Trainer Maxim Rohn sieht diese Verpflichtung so: "Sascha wird uns unter dem Korb eine andere Dimension geben. Er ist sehr beweglich, aber auch ein absolutes Kraftpaket. Er wird den Zuschauern viel Freude bereiten. Ich hoffe wir alle werden von ihm profitieren und uns weiter entwickeln."

Sascha Kesselring hat viel vor. "Ich möchte mich langfristig in Haiterbach engagieren. Ich werde hoffentlich weitere Erfolge mit der Mannschaft feiern. Wenn wir zusammenhalten, dann ist alles möglich. Mein Traum wäre der dritte Aufstieg in Folge für den Verein."

Am kommenden Sonntag beim Saisonauftakt, kann sich jeder von den Qualitäten des ehemaligen Bundesligaspielers selber überzeugen.

 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading