Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Calw Auch Ministerpräsident Kretschmann besucht Malmsheimer Krippe

Von
Die Malmsheimer Krippe ist durch ihre künstlerische Gestaltung und ihre Vielfältigkeit ein Magnet für Besucher aus Nah und Fern. Foto: Kraushaar Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Bettina Bausch

Renningen-Malmsheim. Einige rührige Rentner haben unter Anleitung von Pfarrer Franz Pitzal die Kirche in Renningen-Malmsheim in einen Raum mit viel Sehenswertem verwandelt. Ein dunkelblauer Himmel mit unzähligen Sternen spannt sich über den Innenteil des Kirchendaches. Der Raum ist in ein wohliges Dämmerlicht getaucht.

Busse mit auswärtigen Besuchern und Eltern mit ihren Kindern bestaunen die aus Pappe gestalteten farbigen Bauwerke und freuen sich an den ausdrucksstarken hand- gemachten Figuren. Das Herzstück der vielseitigen Ausstellung ist die Krippe im vorderen Teil der Kirche. Kunstvoll ist der Stall mit Wurzeln und Rinden gestaltet. Die Hirten sind mit ihren Schafen auf dem Feld und die Heiligen drei Könige nähern sich von rechts.

Die zentrale Krippe ist umrahmt von einer Kirche, an der große Fotografien von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle angebracht sind. Vor 50 Jahren haben sie den Weg geebnet für die deutsch-französische Freundschaft. Daher ist auch das schmucke Rathaus der fran- zösischen Partnerstadt Mennecy in Großformat zu sehen. Ebenfalls rund 50 Jahren wurde von Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil einberufen.

Daher befindet sich rechts der Krippe der Petersdom und davor sind Teilnehmer des damaligen Konzils zu sehen. Wer einen ersten Eindruck der gewaltigen Ausstellung haben möchte, sollte auf die Empore steigen und von oben die Gesamtansicht genießen. Um alles aus der Nähe be- sichtigen zu können, empfiehlt sich ein Rundgang durch die Kirche.

An der Brüstung der Empore prangt in großen Buchstaben das diesjährige Motto der Malmsheimer Krippe: "Uns allen zum Heil". Neben vielen religiösen Symbolen sind auch zahlreiche weltliche Themen bildhaft mit einbezogen. Sogar die hohen Kräne, mit deren Hilfe zur Zeit beim Malmsheimer Flugfeld mächtige Bauwerke der Firma Bosch entstehen.

Im hinteren Teil der Kirche geht der Besucher an imposanten bekannten Bauwerken vorbei, die Wahrzeichen der Länder sind, die der derzeitige Papst Benedikt XVI. während seines fast achtjährigen Pontifikats besucht hat. Man sieht Bauwerke und Wahr- zeichen wie die Freiheitsstatue für die USA, die Kathedrale von Leon für Mexiko, eine Abbildung von Fatima für Portugal oder Schloss Bellevue in Berlin.

An der linken Wand sind Szenen aus Bauten und Figuren dargestellt, die Begriffe wie Tapferkeit, Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit oder Toleranz verdeutlichen. Die rechte Wand gilt den zehn Geboten. Da ist zum Beispiel das vierte Gebot als harmonische Weihnachtsfeier mehrerer Generationen dargestellt.

"Mit den Spendengeldern möchten wir einen Kindergarten in Togo bauen und in Kamerun Kindern helfen, die durch ein Feuer alles verloren haben", erläutert Pfarrer Pitzal. Die sehenswerte Ausstellung dauert noch bis zum 2. Februar und wird begleitet von einem interessanten Abendprogramm mit Musikdarbietungen und Ansprachen bekannter Persönlichkeiten. Am Sonntag, 13. Januar, gibt es ab 17.30 Uhr ein Abendlob mit den Calwer Aureliussängerknaben und am Mittwoch, 23.Januar, besucht Ministerpräsident Winfried Kretschmann von 15 bis 15.30 Uhr die landesweit bekannte Malmsheimer Krippe.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Calw

Ralf Klormann

Fax: 07051 20077

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading