Da spritzte der Schampus: Alexander Bailer (unten rechts) und Benjamin Ringlstetter schafften es aufs Treppchen. Foto: Fotos: Gärtner

Deutscher Meister: Seine Sportkarriere ist erfolgreich auf Sand gebaut / 200 Athleten aus aller Welt dabei

Burladingen/Saarlouis. "Die Jugend drückt sehr stark von hinten nach", kommentiert der 40-jährige Burladinger Firmenchef und passionierte Beachtennisspieler Alexander Bailer seinen Sport. Aber er räumt auch ein, dass dies genau das war, was er immer wollte: Dass sein Sport populärer wird, dass er eine breite Basis bekommt. Die ist jetzt da. "Und die sind richtig gut", sagt Bailer über die starke Konkurrenz.

Trotzdem Alexander Bailer setzte seine Siegesserie fort: Bei den Beach Tennis Open in Saarlouis verteidigte er in der vergangenen Woche erfolgreich seine Spitzenposition und holte gleich zwei Titel in die Fehlastadt. Zusammen mit seinem Spielpartner Benjamin Ringlstetter gewann er zum zweiten Mal den nationalen Titel im Herren Doppel. Und er wurde mit Spielpartner Benjamin Blank zudem Sieger im Wettbewerb Herren 40.

Beim gemischten Doppel verpasste Bailer zusammen mit Margarete Pelster Platz eins nur ganz knapp. Dafür lieferten die zwei dem Publikum auf den voll besetzten Rängen ein zwei Stunden langes, spannendes Duell gegen Maraike Biglmaier und Pit Grosse-Wilde. Am Schluss musste sich der Burladinger knapp geschlagen geben. Biglmaier und Grosse-Wilde waren zwei Punkte besser und setzten sich im sogenannten Match-Tiebreak durch. Aber: Pelster und Bailer wurden Vizemeister.

Bei Flutlicht vor so einem großen Publikum das Finale zu spielen, das sei "ein echtes Highlight und etwas ganz Besonderes", sagt Bailer. Im vergangenen Jahr hatte es, der Pandemie geschuldet, in Ladenburg nur eine Sparversion der Titelkämpfe gegeben. Diesmal war es wieder Saarlouis.

"Da wird der Marktplatz der Stadt mit 500 Tonnen Sand aufgeschüttet, zwei Tage eine Tribüne aufgebaut und die Innenstadt quasi für diesen Sport tagelang lahm gelegt", freut sich der 40-jährige Burladinger, dass Saarlouis zur Hochburg des Beachtennis wird und sein Sport dann so im Mittelpunkt steht.

Mitarbeitern jede Menge Spannung geboten

Insgesamt waren es mehr als 200 Athleten, die besten deutschen und internationalen Spielerinnen und Spieler, die auf dem Marktplatz in Saarlouis sowie in den umliegenden Vereinen TSV Ford Steinrausch, TV Griesborn und TuS Wadgassen um Punkte und Titel rangen. An den Deutschen Meisterschaften im Beachtennis nahmen rund 150 Teams in sechs Wettbewerben teil. Bailer startete auch in der neu kreierten "Sand Series", schied im Achtelfinale aber aus.

Der Burladinger Sportler wurde bei all dem nicht nur von seiner kompletten Familie begleitet. Auf Einladung der Firma sind jedes Jahr auch immer ein paar Mitarbeiter dabei. Ein ganz besonderes Dankeschön der Geschäftsführer Sibylle und Alexander Bailer. Dass die Mitarbeiter diesmal so ausgesprochen spannende Wettkämpfe sahen, das freut den Chef – und den Spieler noch viel mehr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: