Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Burladingen Ziel: Erhalt der Walzmühle

Von

Burladingen. Vergangene Woche hat Klara Walz ihren 88. Geburtstag gefeiert. Ihr größter Wunsch: dass ihre Mühle im Laucherttal der Nachwelt erhalten bleibt. Wie sich zeigt, ist sie damit nicht allein, aus Verwaltung und Vereinen kommen durchweg positive Signale.

Bekannt wurde die zwischen Stetten und Hörschwag gelegene Sägemühle vor allem durch den Dokumentarfilm "Der Herrgott weiß, was mit uns geschieht" über das Leben der Walz-Schwestern Marie und Klara. "Wo ich hinhöre wird der Wunsch geäußert, das Areal der Walzmühle mit Mühle und Sägewerk für museale Zwecke zu erhalten.", erklärt Friedemann Mutschler, der gesetzliche Betreuer von Klara Walz. So sprechen sich die beiden Ortsvorsteher von Stetten und Hörschwag und auch die Ortschaftsräte eindeutig für den Erhalt dieses Kulturdenkmals aus. Dieselbe Meinung vertreten auch die Vorstandsmitglieder des Musikvereins Stetten/Hörschwag, die sich bisher schon oft um die Walz-Mühle gekümmert haben. Das nächste Sägemühlen-Fest des Musikvereins ist Mitte Juni auf dem Mühlengelände geplant. Bei Gesprächen sei der Wunsch und die Idee entstanden, einen Förderverein zum Erhalt der Walz-Mühle zu gründen, so Mutschler. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass sich viele Personen und Institutionen für den Erhalt des bekannten Gebäudes interessieren und einsetzen. Ziel des Projekts soll sein, alte Wohnkultur und die von Wasserkraft angetriebene Mühle mit Sägewerk zu erhalten, um so die Lebensweise des vergangenen Jahrhunderts zu dokumentieren. "Die Handwerkskunst des Mahlens und Sägens mit Wasserkraft und alten Maschinen muss jetzt weiter gegeben werden, solange noch Männer da sind, die das weitergeben können", sind sich die beiden Ortsvorsteher Heinzelmann und Locher einig. Bürgermeister Ebert hat in einem Gespräch den Ortsvorstehern sowie Friedemann Mutschler versichert, dass er dieses Vorhaben unterstützen wolle, wenn eine solide Lösung gefunden wird.

Nach diesem positiven Zeichen der Stadtverwaltung wollen die Initiatoren auf alle Vereine von Stetten und Hörschwag zugehen und für das Projekt werben, um es auf ein möglichst breites Fundament zu stellen. Eine weitere Überlegung gilt der späteren Anbindung der Walz-Mühle an den stark frequentierten Themen-Wanderweg "Rund ums Lauchertwasser", der parallel zur Mühle verläuft.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Burladingen

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading