Der eingebildete Kranke. Der Lindenhof spielt im Landestheater in Tübingen, dort ohne Masken und open air. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder Bote

Premiere: Auswärts wegen Coronazahlen

Burladingen/Tübingen. Das Theater Lindenhof gastiert ab Dienstag, 1. Juni, im Landestheater in Tübingen. Geplant sind bis zum 6. Juni mehrere Vorstellungen.

Heute ist die Premiere der Komödie "Der eingebildete Kranke" von Molière auf der Hofbühne des Landestheaters Tübingen. Der Dramaturg des Theaters Lindenhof, Franz Xaver Ott, hat aus der Bearbeitung von Martin Heckmanns eine schwäbische Fassung gemacht. Die Einladung nach Tübingen durch Intendant Thorsten Weckherlin freut die Melchinger sehr, da die Inzidenzzahlen im Zollernalbkreis bisher keinen Spielbetrieb im Mutterhaus zulassen.

Inszeniert hat Regisseur Christoph Biermeier das Stück ganz in der Tradition der Commedia dell’arte, als Typenkomödie. Die Gastspiele auf der Open-Air-Bühne des Landestheaters Tübingen beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Für den Besuch einer Vorstellung ist ein negativer Schnelltest oder ein vollständiger Impfschutz Voraussetzung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: