Mit einem Festakt in Stuttgart feiert das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Donnerstag um 11 Uhr sein 150-jähriges Bestehen. In der Schwabenmetropole war am 12. November 1863 mit dem Württembergischen Sanitätsverein der erste DRK-Vorläufer gegründet worden. Foto: dpa

Mit einem Festakt in Stuttgart feiert das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Donnerstag um 11 Uhr sein 150-jähriges Bestehen. In der Schwabenmetropole war am 12. November 1863 mit dem Württembergischen Sanitätsverein der erste DRK-Vorläufer gegründet worden.

Stuttgart - Mit einem Festakt in Stuttgart feiert das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Donnerstag um 11 Uhr sein 150-jähriges Bestehen. Die Festrede vor rund 1800 Ehrenamtlichen, Mitarbeitern, Spendern und Förderern soll Bundespräsident Joachim Gauck halten.

In Stuttgart war am 12. November 1863 mit dem Württembergischen Sanitätsverein der erste DRK-Vorläufer gegründet worden. Rotkreuz-Erfinder Henry Dunant lebte hier in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zehn Jahre lang. 1901 erhielt Dunant den allerersten Friedensnobelpreis. Das DRK hat heute 3,3 Millionen Mitglieder - darunter 400 000 ehren- und 142 700 hauptamtliche Mitarbeiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: