Der Gewölbekeller im Zepfenhaner Rathaus soll renoviert werden. Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder Bote

Sanierung: Bürgerverein Zukunft Zepfenhan nimmt sich des vergessenen Projekts an

Nach dem Unteren Schulsaal soll im Zepfenhaner Rathaus ein weiterer Raum saniert werden. Der Gewölbekeller wurde bislang als Fahrradabstellplatz für die Mietwohnung im Rathaus genutzt.

Nach dem Unteren Schulsaal soll im Zepfenhaner Rathaus ein weiterer Raum saniert werden. Der Gewölbekeller wurde bislang als Fahrradabstellplatz für die Mietwohnung im Rathaus genutzt.

Rottweil-Zepfenhan (ans). Bereits vor einem halben Jahr wurde über eine mögliche Renovierung des Gewölbekellers im Ortschaftsrat diskutiert. Ein entsprechender Vorschlag sei auch im Zusammenhang mit der Sanierung des Unteren Schulsaals an die Stadtverwaltung herangetragen worden. Darauf sei nicht reagiert worden, informierte Ortsvorsteher Eugen Mager.

Mit dem Schreiben des Bürgervereins Zukunft Zepfenhan lag den Räten nun zur Sitzung ein Antrag vor. Der Bürgerverein wäre bereit, die Renovierung soweit möglich in Eigenleistung zu organisieren, trug Jochen Baumann in seiner Doppelfunktion als Ortschaftsrat und Vorsitzender des Bürgervereins vor. Der Gewölbekeller könne für alle Vereine und Gruppierungen nutzbar werden und eine "gute Ergänzung" zum erneuerten Unteren Schulsaal darstellen. Während Veranstaltungen könne er als Lagerraum dienen oder als zusätzlicher gemütlicher Treffpunkt.

Darüber hinaus sei die Renovierung als Gemeinschaftsprojekt gedacht, an dem sich Vereine, Gruppierungen und Bürger beteiligen könnten. Werde eine finanzielle Unterstützung notwendig, würde sie im Vorfeld beantragt, so Baumann. Fördermöglichkeiten etwa aus Leader-Mittel würden ebenfalls geprüft.

Die Räte sprachen sich einstimmig dafür aus, das Thema anzuschieben und für den historischen Raum ein Nutzungskonzept zu entwerfen. Alsbald soll der Gewölbekeller gemeinsam in Augenschein genommen werden. Auch waren sich die Räte einig, dass nicht ohne Absprache mit der Eigentümerin, also der Stadt, begonnen werden soll.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: