Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Brigachtal Studi-Praktikum im Bundestag

Von
Justus Kneissle aus Brigachtal absolviert ein Praktikum bei Thorsten Frei im Bundestag.Foto: Büro Frei Foto: Schwarzwälder Bote

Justus Kneissle aus ­Brigachtal absolvierte ein Praktikum bei Thorsten Frei im Deutschen Bundestag.

Brigachtal/Berlin. Justus Kneissle aus Brigachtal, der an der Goethe Universität Frankfurt Wirtschaftswissenschaften studiert, konnte die vergangenen zwei Wochen Bundespolitik hautnah miterleben.

In seinem Praktikum im Abgeordnetenbüro von Thorsten Frei konnte er unter anderem hitzige Debatten zur Situation in Moria verfolgen, an einem Gesprächstermin mit dem Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft teilnehmen und bei Presseterminen sowie Arbeitsgruppensitzungen der Unionsfraktion den termingefüllten politischen Alltag kennenlernen.

Die Eindrücke des 21-Jährigen

Für den 21-Jährigen machten "die interessante Gespräche, Einblicke in diverse Gremiensitzungen und bei der Verabschiedung neuer Gesetze direkt dabei zu sein", die zwei Wochen in Berlin einzigartig. "Es hat mir viel Spaß gemacht, mitanzupacken und zeitweise Teil des Teams gewesen zu sein", so Kneissle.

Dabei konnte der Student mit seiner Tätigkeit die Arbeit und das Team im Berliner Abgeordnetenbüro von Thorsten Frei sehr gut unterstützen. Neben der Mithilfe bei der Bearbeitung von Bürgeranliegen erstreckten sich seine Aufgabenfelder von Rechercheaufgaben bis zum Erstellen von Pressemitteilungen.

"Jungen Menschen die politische Arbeit im Deutschen Bundestag näher zu bringen, ist mir eine Herzensangelegenheit. Daher unterstütze ich gerne, seit dem ich als direkt gewählter Abgeordneter meinen Wahlkreis in Berlin vertrete, interessierte Schüler und Studenten mit dem Angebot eines Praktikumsplatzes. Ich finde es wichtig, dass auch Abgeordnete Verantwortung bei der politischen Bildung und der Vermittlung demokratischer Prinzipien übernehmen. Ein Praktikum bietet dafür eine sehr gute Möglichkeit, und mir ist es immer wieder eine Freude", betont Frei und ermutigt alle jungen Menschen aus seinem Wahlkreis zu einer Bewerbung für ein Praktikum im Deutschen Bundestag.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.