Die Schindelbrücke bei der Neckarburg in Rottweil ist in der Nacht von Montag auf Dienstag komplett niedergebrannt.  Foto: Andreas Maier

Erst in der Sitzung vergangene Woche hatte sich der Rottweiler Gemeinderat über das Vorgehen zur Sanierung der Schindelbrücke über den Neckar beim Hofgut Neckarburg verständigt. In der Nacht auf den heutigen Dienstag ist das Bauwerk abgebrannt.

Rottweil - Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge wurde die Brücke vermutlich mutwillig in Brand gesteckt. Offenbar hatten Autofahrer auf der Autobahnbrücke Neckarburg den Feuerschein aus dem Tal gesehen und kurz nach 22 Uhr erste Notrufe abgesetzt, teilt Stadtbrandmeister Frank Müller mit.

Bei ihm selbst ging um 22.22 Uhr die Alarmierung mit dem Stichwort "Wald- und Flächenbrand" ein. Er sei sofort losgefahren und bereits kurz nach der Kuppe in Richtung Hofgut Neckarburg habe er den Feuerschein und die Rauchsäule gesehen, sagt Müller, der zu diesem Zeitpunkt auch das Stichwort "Schindelbrücke" über Funk mitgekommen hatte. Daraufhin habe er sofort Einsatzkräfte nachalarmiert, informiert er am Dienstagmorgen.

Brücke brennt lichterloh

Bei seinem Eintreffen um 22.25 Uhr habe die Brücke bereits in Vollbrand gestanden. "Wir mussten zunächst schauen, dass die Flammen nicht auf den nahegelegenen Wald und die Wiesen übergreifen", so Müller.

Die Feuerwehr Rottweil war mit 30 Kräften und acht Fahrzeugen vor Ort. "Wichtig war zunächst einmal, die große Hitze wegzubekommen", sagt Müller. Mit im Einsatz sei auch das neue große Tanklöschfahrzeug gewesen, das einen Wassertank mit 5000 Litern und einen Wasserwerfer hat. "Das Fahrzeug hat sich bewährt", so Müller. Man habe anfangs nicht gewusst, ob der Neckar ausreichend Wasser führe, um eine Tragkraftspritze anschließen zu können. Aber auch das habe funktioniert.

Die Brücke sei nicht mehr zu retten gewesen, bedauert Müller. "Als ich eintraf, waren die seitlichen Planken bereits weggebrannt. Ein Brückenlager ist zudem ebenfalls herausgebrochen. Die Brücke muss bereits gut eine Stunde vor unserem Eintreffen gebrannt haben", so der Stadtbrandmeister.

Ermittlungen laufen

Auch Bürgermeister Christian Ruf, Fachbereichsleiter Bernd Pfaff und Kreisbrandmeister Nicos Laetsch machten sich in der Nacht ein Bild von der Lage. Die Ermittlungen zur Brandursache gehen heute weiter. Die Polizei Rottweil bittet unter 0741/47 70 um sachdienliche Hinweise zu dem Brand.

Am Dienstagmorgen sind lediglich noch schwarzverkohlte Balken von der einstigen Schindelbrücke übrig.

    Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: