Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bräunlingen 3000 Läufer bei Schwarzwald-Marathon

Von
Bestens gelaunt beim Zieleinlauf war diese Teilnehmerin. Foto: Roger Müller

Bräunlingen - Der Schwarzwald-Marathon ist eines der Großereignisse in Bräunlingen. Tausende Gäste kommen zu diesem Wettbewerb aus den unterschiedlichsten Ländern. Und darüber hinaus sind hunderte ehrenamtliche Helfer in diese Veranstaltung eingebunden.

Große Lauftage in Bräunlingen wurden am vergangenen Wochenende mit Kaiserwetter bedacht: Die tolle Vorbereitungsarbeit der Verantwortlichen, der LSG Bräunlingen mit OK-Chef Frank Kliche sowie das wunderbare Wetter an den beiden Renntagen brachten die magische Teilnehmerzahl von 3028 Läufern, worüber sich alle freuten.

Anmeldung möglich

Der Schwarzwald-Marathon zeigte auch bei seiner 52. Auflage keinerlei Ermüdungserscheinungen, im Gegenteil, Neues erwartet die Läufer auch im kommenden Jahr: Seit Sonntagabend können sich die Läufer zu einem reduzierten Preis bereits wieder für den Marathon 2020 anmelden und ein Fünf-Kilometer-Jedermann-Lauf soll das Interesse am Laufsport im kommenden Jahr bei einer neuen "Laufkundschaft" wecken.

Alle Läufe brachten steigende Teilnehmerzahlen. Dabei war der Halbmarathon mit 21 Kilometern ganz klar der Favorit unter den Sportlern. Doch auch die Schülerläufe, die Zehn-Kilometer-Läufe, der Staffelmarathon und die Marathondistanz von 42,195 Kilometern wurden von Teilnehmern aus insgesamt 47 Nationen gerne wahrgenommen. Alles war für die "internationale Gästeschar" präpariert und vorbereitet worden, damit sie sich in der kleinen Zähringerstadt an den beiden Lauftagen wohlfühlen durften.

Die Marathonsportmesse in der Halle fand ebenso reges Interesse wie die kostenlosen Stadtführungen oder das AOK-Mobil vor der Halle. Dort lockte ein Gewinnspiel die Läufer und Gäste ebenso wie ein Check mit "biozoom". Mehr als 500 freiwillige Helfer sorgten in und an der Halle, auf der Strecke und im Zielbereich für reibungslose Abläufe.

Überraschungen lieferten die Sieger beim Marathon: Sowohl der Erstplazierte Marius Stang von den Tübinger Stadtwerken (2:35:02) als auch die Siegerin bei den Frauen Kerstin Bertsch von der SSC Hanau-Rodenbach/Asics, die in 3:13:06 den Wettbewerb für sich entschied, hatten keinerlei Erfahrungen mit der Strecke in Bräunlingen. Für Marius Stang war es der erste Marathonlauf überhaupt, für Kerstin Bertsch ein Trainingslauf für ihren Start in zwei Wochen in Frankfurt.

Der Marathonsieger war lange Zeit mit Peter Fane, dem Zweitplatzierten (2:37:37) und dem dritten Sieger Nils Schallner (2:38:30) aus Freiburg zusammen auf der anspruchsvollen Bräunlinger Marathostrecke unterwegs.

Die Zweitplazierte bei den Frauen war Anja Jakob aus Klingenthal/Vogtland (3:18:41) und hatte die Nase vorn vor Heide Merkel von der TG Ötigheim (3:21:51). Den Halbmarathon entschied bei den Männern Fabian Schneckenburger vom TF Feuerbach für sich (1:14:10), er siegte vor Dominik Haberstroh aus Winden im Elztal (1:18:07) und Patrick Hartmann von der LT Unterkirnach (1:22:34). Bei den Damen war Melanie Schneider vom LC Schaffhausen (1:28:38) die strahlende Siegerin im Halbmarathon-Wettbewerb und ließ damit Valerie Müller vom Team Leistungsdiagostik.de (1:29:59) und Lisa Janko vom Tübinger Laufladen (1:32:13) hinter sich.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.