Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bösingen Mit allerneuester Technik im Einsatz

Von
Nachdem Pfarrer Oliver Dresen das neue Feuerwehrfahrzeug gesegnet hatte (links), setzte sich der Festumzug (rechts: die Abordnung aus Herrenzimmern) in Bewegung. Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Heinrich Hölsch Bösingen. Es war einen großen Tag für die Bösinger Feuerwehr, als das Staffellöschfahrzeug eingeweiht wurde. Viele Bürger nahmen regen Anteil.Am Palmsonntag nahmen die Feuerwehrleute aus Bösingen und Herrenzimmern in der voll besetzten Bösinger St. Wendelinuskirche vorne ihren Platz ein. Nach dem Gottesdienst segnete Pfarrer Oliver Dresen auf dem Kirchplatz das neue Bösinger Staffellöschfahrzeug 10/6. Es war erstaunlich, wieviele Bürger, auch aus umliegenden Gemeinden, sich bei herrlichem Frühlingswetter die Fahrzeugweihe nicht entgehen ließen.

Ehrenkommandant Peter Kopf fuhr als stolzer Fahrzeugführer mit dem eingeweihten Feuerwehrfahrzeug beim Festumzug, der von der Kirche zur Festhalle führte, voraus. Ein Blickfang war die Abteilung Herrenzimmern mit ihrer Feuerwehrfahne. Neben den Kommandanten der Bösinger Gesamtfeuerwehr, Ulrich Baier, Abteilungskommandant Thilo Bippus, den Ehrenkommandanten Peter Kopf und Norbert Bihler war auch Rottweils Stadt- und stellvertretender Kreiskommandant Rainer Müller als Ehrengast vertreten.

In der Festhalle bedankte sich der Bösinger Abteilungskommandant Thilo Bippus bei Bürgermeister Alfred Weiss sowie bei den anwesenden Gemeinderäten für den Kauf des neuen Fahrzeugs. Alfred Weiss erklärte, dass das neue Staffellöschfahrzeug 10/6 für die Gesamtgemeinde eine Notwendigkeit sei. Der neue MAN mit dem 180 PS starken Dieselmotor, mit Rosenbauer-Aufbau und Schnellangriff-Einrichtung sei mit allerneuester Technik ausgerüstet. Bis zu 1000 Liter Wasser könne in dem Fahrzeug mitgenommen werden. Der pneumatische Lichtmast mit der eingebauten Travel-Power-Anlage 5kVA sei für den nächtlichen Noteinsatz sehr wichtig. Der Bürgermeister betonte, dass das Staffellöschfahrzeug kein Luxusartikel sei, sondern eine Hilfe für in Not geratene Bürger der Gesamtgemeinde.

Die Bösinger Musikkapelle unter Leitung von Kletus Cologna musizierte zur Feier des Tages. Die Jugendfeuerwehr stellte eine Spielstraße auf. Hier entdeckten die kleineren Bürger ihre Begeisterung für das Wasserspritzen. Für den Gaumenschmaus war ebenfalls gesorgt.

Es war ein Tag der Feuerwehren. Unzählige Kommandanten, Feuerwehrmänner und Feuerwehrfahrzeuge aus dem Landkreis kamen nach Bösingen. Die Fahrzeuge weckten das Interesse vieler und wurden besichtigt. Im Mittelpunkt stand die Rottweiler Hubarbeitsbühne. Einige Auserwählte durften auf 32 Meter Höhe einen Rundblick bis hin zur Schwäbischen Alb genießen. Großen Andrang gab es ebenso bei den schweren Feuerwehrfahrzeugcontainern aus Villingen-Schwenningen und Sulz, die ihre volle Ausrüstung dabei hatten und den Wissbegierigen die neue Technik vorstellten und erklärten.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.