Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Theaterbesuche bedeuteten das Leben für sie

Von
Waltraud Kullmann liebte das Theater.Foto: Suttheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg- Zollhaus (gs). Waltraud Kullmann wurde am Samstag von zwei Nachbarinnen tot in ihrer Wohnung in Zollhaus gefunden. Sie wurde 85 Jahre alt. Theater war ihr Leben. Mehr als 25 Jahre engagierte sie sich ehrenamtlich für die Theaterbesuchergemeinschaft Blumberg.

Geboren wurde Kullmann am 6. Februar 1936 in Kassel. Ihre Vorfahren stammten aus Ungarn. Über ihren 2007 verstorbenen Mann Josef, der ein leidenschaftlicher Flieger war, kam sie 1984 nach Blumberg. Zu ihrer Stieftocher Dodo Wartmann, einer in Salem lebenden Literatin, hatte sie lockeren Kontakt.

Leidenschaft beginnt früh

Das erste Mal ging Waltraud Kullmann mit sechs Jahren in Kassel ins Theater. Als Jugendliche hatte sie ihr erstes Abo bei der Volksbühne. Viele Jahre arbeitete sie als Angestellte für das Theater und lernte prominente Künstler kennen. Sie liebte vor allem Opern von Verdi und Puccini.

Mit der Besuchergemeinschaft Blumberg kam sie Ende der 1980er-Jahre in Kontakt, 1995 wurde sie Vertrauensfrau. Seit 2015 fahren auch Besucher aus Hüfingen in das Theater Freiburg mit. Der Freiburger Betreuer Günter Daubenberger bedauert das Ableben der treuen Theaterbesucherin sehr.

Derzeit bietet das Theater keine Vorstellungen für die Abonnenten an. Wie es mit der Besuchergemeinschaft weitergeht, ist noch offen. Auskünfte erteilt Gernot Suttheimer unter Telefon 07702/4 79 70 22.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.