Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Königs Fußball regiert beim 5. Eichberg-Cup

Von
Spannung pur mit vielen Zweikämpfen war in der Eichbergsporthalle vor vollen Zuschauerrängen geboten (links), Bei der Siegerehrung gab es nur zufrieden Gesichter. Von links: Hans Stamm, Manuel Reichchart, Ferdi Hettich, die beiden Spielführer des Turniersieger 1. FC Nürnberg, Gerhard Vetter, Uschi Pfeiffer und Joachim Jakob (rechts oben). Die Turnierleitung mit Daniel Rendler, Manuel Reichhart Markus Röthenbacher und Markus hatte am Sonntag alles im Griff (rechts unten).. Fotos: Herrmann Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Hans Herrmann

Blumberg. Beim 5. Eichberg-Cup des SG Förderverein "Kickers Schwarz-Gelb 2010 e.V." stimmte einfach alles. Das erlesene Teilnehmerfeld von insgesamt 15 C-Jugendmannschaften präsentierten sich auf einem hohen Niveau und bot den begeisternden Zuschauer Fußballkost vom Feinsten.

So mancher Profi von morgen war auf dem Hallenparkett in der Eichbergsporthalle zu bestaunen. Technische Kabinettstückchen gepaart mit spielerischen Glanzleistungen sorgten für ein Hallenspektakel der Extraklasse. Als Turniersieger setzte sich der Traditionsverein 1. FC Nürnberg, nach 2012 zum zweiten Mal, durch. In einem dramatischen Finale behielten das Team gegen den RB Leipzig mit 3.2 Toren die Oberhand. Mit der Schlusssirene erzielten die Franken den viel umjubelten Siegestreffer. Im kleinen Finale sicherte sich die TSG 1899 Hoffenheim ebenfalls mit einem 3:2 Erfolg gegen die Schweizer Vertretung des FC Luzern den dritten Rang. In den insgesamt 48 Turnierspielen wurden 162 Treffer erzielt.

Nach tollen Gruppenspielen hatten sich mit dem Karlsruher SC, den Grasshoppers Zürich, der TSG 1899 Hoffenheim, dem RB Leipzig, dem 1. FC Nürnberg, dem FC Luzern, 1860 München und der SpVgg Unterhaching acht Mannschaften für die Endrundenspiele in zwei weiteren Gruppen qualifiziert. Die ehemaligen Turniersieger wie im vergangenen Jahr die SpVgg Greuther Fürth oder der Sieger von 2012, der SC Freiburg, mussten sich mit den beiden letzten Plätzen begnügen.

"Wir sind zum dritten Mal angetreten und fühlen uns hier einfach wohl", lobte der Trainer des Turniersieger 1. FC Nürnberg, Jochen Strobel, die tolle Gastfreundschaft. "Wir können mehr als zufrieden sein. Ein besonderses Lob an die Trainer mit ihrem Teams. Sie wollen alle wieder kommen", fiel das Fazit des SG Vorsitzenden Joachim Jakob positiv aus. "Beim echten Fußballhock am Samstagabend im Hotel "Kranz" in Riedböhringen, wo alle Trainer und Betreuer, rund 50 an der Zahl, vertreten war, hätte die Stimmung kaum besser sein können", freute sich Jakob.

Beim perfekt organisierten 5. Eichberg-Cup griff ein Rädchen ins andere. Ob im Foyer, in den gemeinsamen Essensrunden oder in der Halle, überall herrschte ein gemeinsamer Sportsgeist. Die Turnierleitung am Samstag mit Thomas Basler, Klaus Boma und Rocco Dzuibale sowie am Sonntag mit Manuel Reichhart, Markus Röthenbacher, Markus Gut und Daniel Rendler, hatte alles Griff und machte mit markanten Ansagen einen tollen Job.

Bei der Siegerehrung, die vom SG Vorsitzenden Joachim Jakob, der Bürgermeister-Stellvertreterin Uschi Pfeiffer, den beiden Jugendleitern Ferdi Hettich und Manuel Reichhart, dem Jugendpräsidenten des Partnervereines FC Schaffhausen, Hans Stamm sowie Gerhard Vetter, vom Hauptsponsor Sparkasse Schwarzwald-Baar vorgenommen wurde, war ein einhelliges Lob von allen Seiten zu hören.

Das Rote Kreuz des Ortsverbandes Blumberg musste nur wenig eingreifen . Für die eingeschworene Gemeinschaft des SG Förderverein "Kickers Schwarz-Gelb" in Kooperation mit dem FC Schaffhausen, hatte sich alle Arbeit und Mühe gelohnt. Beim Fußballfest in der Blumberger Eichbergsporthalle regierte König Fußball mit all seinen Facetten und sorgte bei den fast einhundert freiwilligen Helfer für große Zufriedenheit.

Die bisherigen Sieger, 2010: FV Ravensburg, 2011: SC Freiburg, 2012: 1.FC Nürnberg, 2013 SpVgg Greuther Fürth 2014: 1. FC Nürnberg.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading