Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blumberg Diebe stehlen Streckenfernsprecher

Von
Hier ist der Streckenfernsprecher an seinem jahrelangen Standort zu sehen. Foto: Schwarzwälder Bote

Blumberg-Riedöschingen - Herbert Hütten ist ein großer Eisenbahnfreund. Er schaufelte zehn Jahre lang als Heizer Kohlen in die Kessel der Sau­schwänzlebahn-Loks, und viele seiner über Jahrzehnte gesammelten Erinnerungsstücke aus dem goldenen Zeitalter der Bahn finden sich heute im Bahnmuseum Zollhaus.

Vor 30 Jahren kaufte der auf der Reichenau wohnende Maschinenbauer sogar den Riedöschinger Bahnhof. Auf dem Gelände stellte er einen Streckenfernsprecher auf, den er einst von Walter Witzig bekam, der viel Jahre als Lokführer auf der Wutachtalstrecke unterwegs war. Ein Streckenfernsprecher ist eine Art Telefonzelle, mit der Bahnmitarbeiter andere Betriebsstellen erreichen können. Hüttens Exemplar wurde nun gestohlen. Und zwar zwischen Donnerstag, 18., und Mittwoch, 24. Juni. Hütten hat beim Polizeiposten Blumberg Anzeige erstattet.

Reifenspuren im Gras

Bereits eine Woche vor dem Diebstahl bemerkte Hütten, dass sich jemand an dem Streckenfernsprecher zu schaffen gemacht hatte, er stand leicht versetzt auf seinem Fundament. Als Hütten dann das nächste Mal vorbeischaute, war er weg. Reifenspuren im Gras zeugen davon, dass er mit einem Anhänger oder Transporter weggeschafft wurde. "Ich habe immer mal wieder beobachtet, dass Passanten den Streckenfernsprecher anschauten", so Hütten.

Doch wer stiehlt so ein Zeugnis einer längst vergangenen Bahn-Ära? Es könne sich eigentlich nur um einen Bahnfan wie ihn selbst handeln, denn der Schrottwert des Häuschens sei nicht der Rede wert, es habe nur einen ideellen Wert, stellt Herbert Hütten fest.

Er hat sich bei den Nachbarn umgehört, doch keiner habe etwas ­gehört oder gesehen. "Es ist in einer Nacht-und-Nebel-Aktion gestohlen worden." Hütten hat sein Anwesen mit Überwachungskameras versehen. Deren Auswertung hat die Polizei noch nicht abgeschlossen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Blumberg

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.