Der 40-Jährige wurde auf dem Nachhauseweg von zwei Männern angegriffen. (Symbolfoto) Foto: Stallknecht

40-Jähriger wird auf Nachhauseweg von zwei Männern angegriffen sowie weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Urbach: Unbekannte haben einen Mann in der Nacht zum Freitag in Urbach (Rems-Murr-Kreis) ausgeraubt und anschließend in einen Bach geworfen.

Wie die Polizei mitteilte, war der 40-Jährige auf dem Nachhauseweg von zwei Männern aufgefordert worden, ihnen seinen Geldbeutel zu geben. Als er sich weigerte, traten sie ihn, nahmen dem Mann das Portemonnaie ab - und warfen ihn über ein Brückengeländer in einen Bachlauf.

Anschließend flüchteten sie. Der 40-Jährige wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Kreis Calw: Falsche Polizeibeamte am Telefon

Kreis Calw: Mindestens 15 Anrufe von falschen Polizeibeamten sind am späten Donnerstagabend beim Polizeirevier Nagold angezeigt worden.

In der Zeit zwischen 20 Uhr und 22.30 Uhr meldete sich ein bislang unbekannter Mann telefonisch bei den größtenteils betagten Frauen in Wildberg und Altensteig und in einem Fall in Bad Teinach-Zavelstein und gab sich als Polizist aus.

Er täuschte in gutem Deutsch vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und erkundigte sich in diesem Zusammenhang nach Bargeld und Wertgegenständen, die sich in der Wohnung der Angerufenen befinden. In der Folge äußerte er, dass er einen Beamten in zivil vorbeischicken werde, der die Gegenstände mitnehmen und sicher aufbewahren würde.

Glücklicherweise verhielten sich die Betroffenen richtig und clever, sie legten nämlich auf. In keinem Fall kam es zur Abholung von Wertgegenständen.

Villingendorf: Einbrecher schlagen erneut zu

Villingendorf: In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Täter in eine Zimmerei in der Straße "Im Wasen" in Villingendorf (Kreis Rottweil) eingestiegen.

Nach bisherigen Ermittlungen sind dieselben Täter in eine weitere Firma in derselben Straße gewaltsam eingedrungen. Die Einbrecher stemmten eine Tür zum Gebäude auf und stahlen aus der Produktionshalle zwei Laptops. Neben Computerbildschirmen entwendeten die Ganoven aus den Büros mehrere Teile von Computern, die zuvor aus den Gehäusen ausgebaut wurden.

Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt das Polizeirevier Rottweil, Telefon 0741/477-0, entgegen.

Sulz: Einbrüche in Vereinsheime

Sulz-Hopfau: In der Nacht auf Donnerstag haben Einbrecher versucht in das Vereinsheim des Sportvereins in Hopfau (Kreis Rottweil) einzudringen.

Die Ganoven versuchten erfolglos das Schloss zu knacken. Nachdem auch das Aufhebeln der Tür und das Einschlagen der Scheibe nicht zum Erfolg führten, machten sich die Täter am Geräteraum des Tennisclubs Hopfau zu schaffen. Die Eingangstür wurde von den Einbrechern aufgestemmt.

Nach bisherigen Ermittlungen machten die bislang unbekannten Täter keine Beute. Der angerichtete Sachschaden dürfte rund 1500 Euro betragen. Ob die Tat in Zusammenhang mit dem Einbruch beim SV Weiden steht, wird derzeit geprüft.

Wurmlingen: Auffahrunfall bei Starkregen

Wurmlingen: Ein 23-jähriger Audi-Fahrer ist am Donnerstagnachmittag auf der B 523 in Winterlingen (Kreis Rottweil) bei starkem Regen auf einen vorausfahrenden Klein-Lkw aufgefahren.

Der 41-jährige Fahrer des Lasters war zuvor ins Schlingern geraten, ohne jedoch von der Fahrbahn abzukommen. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 4500 Euro.

Horb: Warnung vor Trickbetrüger

Horb-Altheim: Ein Trickbetrüger hat sich am Donnerstag in Altheim (Kreis Freudenstadt) als Stromableser der Stadt ausgegeben. 

Der Mann suchte gegen 15 Uhr eine Rentnerin in der Laiberstraße auf. Während er am Stromkasten hantierte, wurde die Frau misstrauisch. Nach mehreren kritischen Nachfragen verließ der Verdächtige das Haus. Der Mann hatte sich gut vorbereitet, er verwendete den Namen eines tatsächlich bei den Stadtwerken Beschäftigen. 

Der Verdächtige ist 50 bis 55 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, gepflegt und hat eine normale Statur. Er trug eine Art Namensschild, war mit Hemd, Krawatte und Anorak bekleidet. Außerdem hatte er eine sogenannte Elblotsenmütze (Markenzeichen des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt) auf.

Die Polizei rät davon ab, Unbekannte ins Haus zu lassen. Bei geringsten Zweifeln sollte bei den Behörden nachgefragt werden. Hinweise an das Polizeirevier Horb, Telefon 07451/96-0.

Bad Dürrheim: Drei Unfälle wegen Hagel

Bad Dürrheim/Tuningen: Gegen 16 Uhr haben sich im Bereich des Autobahndreiecks Bad Dürrheim (Schwarzwald-Baar-Kreis) am Donnerstag innerhalb weniger Minuten drei Unfälle ereignet.

Bei starkem Regen und Hagel verloren die Autofahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Zwischen dem Autobahndreieck Bad Dürrheim und Tuningen geriet ein 42-jähriger mit seinem BMW ins Schleudern und prallte in die Leitplanken. Auf dem gleichen Streckenabschnitt kam ein 30-jähriger Audi-Fahrer ins Schleudern und fuhr auf einen vorausfahrenden Audi auf. Auf der A 864 schleuderte ein 35-jähriger Golf-Fahrer in den Grünstreifen. In der Folge kippte das Fahrzeug um. Der 35-Jährige wurde hierbei leicht verletzt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 33.000 Euro.

Unterkirnach: BMW kracht in Polo

Unterkirnach: Ein 44-jähriger hat am Donnerstag gegen 18.35 Uhr in Unterkirnach (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem BM einen Unfall verursacht, bei dem eine Person leicht verletzt worden ist.

Der Mann wollte die L 173 queren. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 52-jährigen Polo-Fahrerin. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß verletzt. 

Der Sachschaden beträgt rund 9000 Euro.

Hüfingen: Unbekannter fährt gegen Skoda

Hüfingen: Beim Ein- oder Ausparken hat ein Unbekannter am Donnerstag zwischen 16.30 und 17 Uhr in der Sennhofstraße in Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Skoda beschädigt.

Anstatt sich um den Schaden in Höhe von rund 500 Euro zu kümmern, machte sich der Täter aus dem Staub Unbekannte. 

Hinweise an das Polizeirevier Donaueschingen, Telefon 0771 83783-0.

Furtwangen: Poller bei Fatima-Kapelle demoliert

Furtwangen: Schon wieder haben Unbekannte den Poller auf dem Zufahrtsweg zur Fatima-Kapelle bei Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kreis) demoliert. 

Bereits am Mittwoch wurde die erneute Beschädigung bei der Polizei angezeigt. In der Vergangenheit waren mehrfach Fahrzeuge und Personen aufgefallen, die sich im Bereich der Kapelle aufhielten und den gesamten Vorplatz vermüllten. 

Hinweise an den Polizeiposten Furtwangen, Telefon 07723/92948-0.

Albstadt: Opel Corsa beschädigt

Albstadt: In der Johannesstraße in Albstadt (Zollernalbkreis) ist am Donnerstag ein Opel Corsa beschädigt worden.

Der Vorfall ereignete sich zwischen 10 und 13 Uhr. An dem Fahrzeug enstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Hinweise auf den Täter an den Polizeiposten Albstadt-Tailfingen, Telefon 07432/984314-20.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: