Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 3. September Waldachtal: Sachverständiger kann Unschuld beweisen

Von

Waldachtal: Dank eines hinzugezogenen Kraftfahrzeug-Sachverständigen ist ein junger Autofahrer vom Vorwurf der Unfallflucht befreit worden.

Ein Mercedes-Fahrer stellte am Montagmorgen seinen schwarzen SL im Schlattweg in Waldachtal (Kreis Freudenstadt) ab. Als er in die Mittagspause zu seinem Wagen ging, bemerkte er, dass ein silberner VW Golf auf das Fahrzeugheck des Daimlers aufgefahren war und noch in der Unfallstelle stand.

Der Fahrer des Golfs versicherte jedoch, dass er sein Auto mit angezogener Handbremse und eingelegtem ersten Gang rund einen Meter hinter dem Daimler geparkt hätte.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Kraftfahrzeug-Sachverständiger hinzugerufen. Dieser konnte eindeutig feststellen, dass der VW Golf durch ein bislang unbekanntes drittes Kraftfahrzeug auf den davor geparkten Mercedes aufgeschoben wurde.

Wer Hinweise auf den unfallflüchtigen Verursacher geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb unter der Telefonnummer 07451/960 in Verbindung zu setzen.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.