Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 26. Juni Streit um Küchendienst endet mit Kollaps

Von
Ein Streit um schmutziges Geschirr ist eskaliert. Symbolbild. Foto: dpa

Villingen-Schwenningen: Vielleicht hätte hier ein Putzplan geholfen: Weil Geschirr nicht gespült war, sind zwei Bewohner eines Schwenninger Wohnheims in der Neckarstraße so in Streit geraten, dass sich einer der beiden zunächst in ein Zimmer einschloss und auf ein Gerüst vor dem Fenster stieg, als sein Kontrahent drohte, die Tür einzuschlagen.

Der 26-Jährige rief vom Gerüst aus die Polizei an, die ihn kurze Zeit später mit einem Messer bewaffnet dort fand. Doch der Stress war anscheinend zu viel für den jungen Mann: Da er eine Kreislaufschwäche bekam, mussten auch noch das DRK und die Höhenrettung kommen. Schließlich konnte er alleine vom Gerüst klettern.

Die weitere Streitschlichtung übernahm die Heimleitung. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.