Albstadt: Am Sonntagabend, gegen 19.40 Uhr, ist ein Pedelec-Fahrer bei einem Unfall in Albstadt (Zollernalbkreis) schwer verletzt worden.

Ein 20-jähriger Audi-Fahrer übersah beim Rückwärtsausparken einen in Richtung Museumstraße fahrenden 75-jährigen Pedelec-Fahrer.

Der Mann prallte gegen die hintere, linke Fahrzeugecke und stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Mann trug einen Fahrradhelm.

Mit einem Rettungshubschrauber kam der Mann in eine Klinik nach Tübingen.

Sie brachen die Schlösser der Baumaschinen im Gewann Gruben auf und sägten mit einer Säge die Tankschlösser auf. Aus einem Radlader, Radbagger und einem Dieselstahltank entwendeten sie mehr als 2500 Liter Dieselkraftstoff.

Bräunlingen: Weil die Sonne sie blendete, ist eine 82-Jährige am Sonntagabend in Bräunlingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit ihrem BMW von der Straße abgekommen.

Die Seniorin war auf dem Grabenring in Richtung Gumppstraße unterwegs. Von der tiefstehenden Sonne geblendet, kam die Frau nach links von der Fahrbahn ab. In einer Hofeinfahrt überfuhr sie eine Granit Stele und preschte durch ein Blumenbeet. Danach fuhr die 82-Jährige nach Hause, ohne sich um Schaden zu kümmern.

Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Donaueschingen machten die Unfallverursacherin ausfindig. Gegen die Frau läuft ein Ermittlungsverfahren.

Der Schaden am BMW wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Die Höhe des Sachschadens in der Hofeinfahrt steht noch nicht fest.

Blumberg: 36-Jährige kracht in Gegenverkehr

Blumberg: Eine 36-Jährige ist mit ihrem Auto am Sonntag gegen 19 Uhr auf der B 27 aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geknallt.

Die Frau war Richtung Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung nach Geisingen/Immendingen krachte sie in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der 51-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ebenso die Unfallverursacherin.

Der Sachschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Blumberg: Drei Verletzte bei heftigem Zusammenstoß

Blumberg-Randen: Am Ortseingang von Randen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Samstagabend zwei Autos aufeinander gefahren und erheblich beschädigt worden.

Kurz nach 19 Uhr wollte ein 69-jähriger Opel-Fahrer, aus Richtung der B 314 kommend, nach links in die Jurastraße abbiegen. Deshalb fuhr er langsamer. Der Fahrer des ihm folgenden Peugeot bemerkte das zu spät und fuhr mit voller Wucht ins Heck des Opel.

Während es den Opel nach links von der Straße schob, kam der Peugeot nach rechts von der Fahrbahn an und blieb mit Totalschaden in einer Grasböschung stehen.

Im Peugeot verletzten sich die Beifahrerin und ein hinten sitzendes Kind leicht, mussten aber nicht notärztlich versorgt werden. Der Opel-Fahrer kam ins Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Schonach: Beim Rangieren Auto beschädigt

Schonach: Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen hat ein unbekannter Autofahrer oder eine Fahrerin in Schonach ein Auto angefahren und beschädigt.

Der oder die Unbekannte ranigerte in der Gartenstraße vor Haus Nummer 12 und rammte dabei einen Ford Kuga. An der Heckklasppe entstand ein Schaden in Höhe von ungefähr 1000 Euro.
Nach dem Unfall machte sich der oder die Schuldige aus dem Staub. Zeugen des Remplers werden gebeten, sich beim Polizeirevier St. Georgen unter der Telefonnummer 07724/949500 zu melden.

Oberndorf: Diesel-Diebe auf Baustelle

Oberndorf-Bochingen: Über das vergangene Wochenende haben bislang Unbekannte eine große Menge Dieselkraftstoff aus Baumaschinen auf einer Baustelle in Bochingen (Kreis Rottweil) abgeschlaucht.

Albstadt: Pedelec-Fahrer schwer verletzt

Albstadt: Am Sonntagabend, gegen 19.40 Uhr, ist ein Pedelec-Fahrer bei einem Unfall in Albstadt (Zollernalbkreis) schwer verletzt worden.

Ein 20-jähriger Audi-Fahrer übersah beim Rückwärtsausparken einen in Richtung Museumstraße fahrenden 75-jährigen Pedelec-Fahrer.

Der Mann prallte gegen die hintere, linke Fahrzeugecke und stürzte. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Mann trug einen Fahrradhelm.

Mit einem Rettungshubschrauber kam der Mann in eine Klinik nach Tübingen.

Sie brachen die Schlösser der Baumaschinen im Gewann Gruben auf und sägten mit einer Säge die Tankschlösser auf. Aus einem Radlader, Radbagger und einem Dieselstahltank entwendeten sie mehr als 2500 Liter Dieselkraftstoff.

Insgesamt entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Oberndorf unter der Rufnummer 07423/8101-0 entgegen.

Nagold: 49-Jähriger fährt gleich zweimal auf

Nagold: Ein 49-jähriger Suzuki-Fahrer hat am Samstagabend in Nagold (Kreis Calw) nicht aufgepasst und ist gleich zweimal auf einen vor ihm abbremsendes Auto gefahren.

Vermutlich lag die etwas verzögerte Reaktionszeit des 49-Jährigen an seinem hohen Alkoholgehalt im Blut, so die Polizei. Der Atemalkoholtest zeigte 1,64 Promille, so dass er die Polizisten zur Blutprobe begleiten musste.

Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: