Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 23. März Horb: Betrüger will Rentnerin reinlegen

Von

Horb: Ein Betrüger hat am Mittwochmittag eine 78-jährige Frau in Horb (Kreis Freudenstadt) reinlegen möchten.

Der unbekannte männliche Anrufer, der sich als Beamter des Polizeireviers Horb ausgab, beschuldigte die Frau, an einem Glücksspiel teilgenommen und aus diesem Spiel jetzt über 13.000 Euro Schulden zu haben.

Der Gauner schlug eine einvernehmliche, außergerichtliche Bereingung der Sache durch eine Online-Überweisung von 2500 Euro über die Western Union Holding in die Türkei vor.

Die 78-Jährige reagierte. Sie rief sofort bei der Polizei an, wo schnell klar wurde, dass der Anrufer ein Betrüger war.

Als sich der unbekannte Mann wenig später nach dem Stand der Überweisung erkundigte, teilte ihm die Seniorin mit, dass sie bereits mit der richtigen Polizei gesprochen habe, worauf der Anrufer das Gespräch sofort beendete.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.