Albstadt-Ebingen: Bei einem Unfall in Ebingen (Zollernalbkreis) ist am Mittwochmorgen eine Autofahrerin leicht verletzt worden.

Kurz vor 9 Uhr kam die 55-Jährige aus Richtung Innenstadt über die Karlsbrücke und fuhr nach rechts aus dem Kreisverkehr in die Kientenstraße. Sie lenkte zu weit rechts. Deswegen touchierte ihr Jeep den Bordstein.

Nach dem Kontakt steuerte die Frau ihren Geländewagen quer über die Straße. Links der Kientenstraße schließt sich eine Böschung an, die zu einem Parkplatz hinuterführt. Diese Böschung fuhr die Frau hinab.

Am Ende der Böschung stand hinter der Stützmauer ein Mercedes, auf dem der Jeep landete. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die 55-Jährige verletzte sich leicht. Herumfliegende Teile beschädigten auch noch einen in der Nähe geparkten BMW.

Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 26.000 Euro. De Frau hatte vor der Fahrt getrunken. Deswegen wurde ihr von einem Arzt Blut abgenommen. Ihren Führerschein ist sie jetzt los.

Titisee-Neustadt: Beamte des Polizeireviers Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) konnten dieser Tage drei Einbrüche aus dem vergangenen Jahr aufklären.

Dringend tatverdächtig ist ein 28-jähriger deutscher Staatsangehöriger. Von dem 28-Jährigen konnte an einem der Tatorte eine DNA-Spur gesichert werden.

Dem Mann werden zwei Firmeneinbrüche in einer Hochschwarzwaldgemeinde am 29. und 30. Dezember 2018 und ein Einbruch in eine Werkstatt in Titisee-Neustadt im März des vergangenen Jahres vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern an.

Furtwangen: Sachschaden nach Unfall auf L 173

Furtwangen: Ein 46-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen auf der L 173 bei Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kreis) rund 6000 Euro Sachschaden verursacht.

Der Mann fuhr gegen 9.40 Uhr an der Einmündung zum Industriegebiet einem rechts abbiegenden Nissan-Fahrer auf.

VS-Villingen: 70-jährige Fußgängerin von Auto erfasst

VS-Villingen: Ein 22-jähriger Autofahrer hat am Dienstag auf der Straßburger Straße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eine 70-jährige Fußgängerin erfasst und leicht verletzt.

Der BMW-Fahrer war gegen 17.30 Uhr stadteinwärts unterwegs. Er erkannte die Fußgängerin zu spät. Sie gerade über den Zebrastreifen. Der Wagen erfasste die Frau un schleuderte sie auf die Fahrbahn. Sie wurde leicht verletzt.

Am BMW entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro.

Balingen: 5500 Euro Sachschaden bei Zusammenstoß

Balingen: Bei einem Unfall in Balingen (Zollernalbkreis) ist am Dienstagmittag ein Sachschaden von rund 5500 Euro entstanden.

Gegen 12 Uhr bog eine Citroen-Fahrerin beim Schmidener Schulzentrum in die L 365 ab und übersah dabei einen aus Richtung Ostdorf kommenden Fiat. Beide Autos stießen zusammen.

Verletzt wurde niemand.

Winterlingen: Qualmender Heizkessel sorgt für Feuerwehreinsatz

Winterlingen: Ein qualmender Heizkessel hat am Dienstagabend in Winterlingen (Zollernalbkreis) die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Kurz nach 20 Uhr meldete ein Mann bei der Leitstelle, dass es in seinem Keller brennen würde. Die Feuerwehr rückte an und stellte fest, dass es aus dem Heizraum herausqualmte.

Grund war ein technischer Defekt des Festbrennstoffkessels, der zu einer massiven Rauchentwicklung geführt hatte. Gebrannt hat es nicht.

Jungingen: Bei Glätte in Gegenverkehr gerutscht

Jungingen: Am späten Dienstagabend sind am östlichen Ortsende von Jungingen (Zollernalbkreis) ein BMW und ein Toyota heftig zusammen gestoßen. Bilanz: zwei Leichtverletzte und zweimal Totalschaden.

Gegen 21.45 Uhr fuhr ein 20-Jähriger in seinem BMW auf der Killertalstraße in Richtung Burladingen. In der scharfen Kurve am Ortsausgang kam er auf die Gegenfahrbahn. Auf der Straße war es zu der Zeit glatt. Der 20-Jährige fuhr für diese Verhältnisse zu schnell und rutschte deswegen.

Aus der Gegenrichtung kam im selben Moment ein Toyota. Eine Kollision war nicht mehr zu vermeiden. Die beiden Autos stießen krachend zusammen.

Am Ende standen völlig demolierte Fahrzeuge auf der Straße. Die beiden Fahrer verletzten sich leicht und wurden ins Krankenhaus gebracht. Den Schaden - zweimal Totalschaden - beziffert die Polizei auf zirka 25.000 Euro.

Die Autos wurden von den verständigten Abschleppdiensten aufgeladen. Die Feuerwehr war im Unterstützungseinsatz. Während der Unfallaufnahme war die Strecke gesperrt.

Albstadt: Frau ist nach Unfall Führerschein los

Albstadt-Ebingen: Bei einem Unfall in Ebingen (Zollernalbkreis) ist am Mittwochmorgen eine Autofahrerin leicht verletzt worden.

Kurz vor 9 Uhr kam die 55-Jährige aus Richtung Innenstadt über die Karlsbrücke und fuhr nach rechts aus dem Kreisverkehr in die Kientenstraße. Sie lenkte zu weit rechts. Deswegen touchierte ihr Jeep den Bordstein.

Nach dem Kontakt steuerte die Frau ihren Geländewagen quer über die Straße. Links der Kientenstraße schließt sich eine Böschung an, die zu einem Parkplatz hinuterführt. Diese Böschung fuhr die Frau hinab.

Am Ende der Böschung stand hinter der Stützmauer ein Mercedes, auf dem der Jeep landete. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die 55-Jährige verletzte sich leicht. Herumfliegende Teile beschädigten auch noch einen in der Nähe geparkten BMW.

Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf etwa 26.000 Euro. De Frau hatte vor der Fahrt getrunken. Deswegen wurde ihr von einem Arzt Blut abgenommen. Ihren Führerschein ist sie jetzt los.

Freudenstadt: Einbruch im ehemaligen Schwesternwohnheim

Freudenstadt: Am Dienstagnachmittag ist ein unbekannter Täter in eine Wohnung im ehemaligen Schwesternwohnheim beim Freudenstädter Krankenhaus eingedrungen.

Die Wohnungsinhaberin legte sich gegen 15 Uhr schlafen. Etwa eine Stunde später hörte sie Geräusche, ging deren Herkunft aber nicht nach. Als sie eine halbe Stunde später aufstand, stellte sie fest, dass ihr Wohnungseingang aufgebrochen war.

Gestohlen wurde offensichtlich nichts. An der Tür entstand Sachschaden, die Schadenshöhe ist noch unklar.

Horb: Autofahrer bei Unfall verletzt

Horb: Wegen einer Vorfahrtsverletzung sind am Mittwochmorgen an der Einmündung der Bildechinger Steige in die Querspange in Horb (Kreis Freudenstadt) ein Opel und ein Mini Cooper zusammen gestoßen.

Gegen 7.10 Uhr rollte der Opel an der Einmündung auf die B 28, weil dessen 25-jähriger Fahrer, den bisheringe Erkenntnissen zufolge, von der Bremse abgerutscht war. Auf der Querspange kam von rechts ein Mini, der nach links in die Bildechinger Steige abbog. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen.

Bei der Kollision verletzte sich der Mini-Fahrer leicht. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit. Es wurde auf dem Gelände der nahe gelegenen Tankstelle abgestellt.

Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 5500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: