St. Georgen: Ein 79-Jähriger ist in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gegen einen Baum gefahren und hat sich anschließend aus dem Staub gemacht. 

Der Mann wollte am Montag gegen 11.40 Uhr aus einer Tiefgarage in der Gerwigstraße herausfahren. Dabei fuhr er mit seinem Ford gegen einen - gegenüber der Ausfahrt - als Fahrbahnteiler gepflanzten Baum. Anschließend setzte der Mann seine Fahrt fort. Es entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. 

Zeugen hatten den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Nun muss sich der Mann in einem Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle verantworten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: