Ein 73-Jähriger rammt mit seinem Auto eine Satdtbahn am Olgaeck. Verletzt wird niemand. (Symbolfoto) Foto: Kraufmann

Weil er am Olgaeck verbotswidrig wenden will, rammt ein 73-Jähriger mit seinem Passat eine Stadtbahn der Linie U7. Verletzt wird niemand, kurzzeitig kommt jedoch der Statsbahnverkehr ins Stocken. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Der 73 Jahre alter Fahrer eines VW Passat ist am Mittwochmorgen in der Hohenheimer Straße in Stuttgart-Mitte mit einer Stadtbahn der Linie U7 zusammengestoßen. Dadurch geriet der Stadtbahnverkehr der Linien U5, U6, U7, U12 und U15 kurz ins Stocken.

Wie die Polizei berichtet, war der Senior gegen 10.10 Uhr auf der Hohenheimer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe der Alexanderstraße wollte er offenbar wenden. Das ist an dieser Stelle jedoch nicht erlaubt. Der Autofahrer übersah dabei die in gleicher Richtung fahrende Stadtbahn der Linie U7. Er fuhr seitlich gegen die Bahn, wobei ein Sachschaden in Höhe von zirka 1500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

S-Mitte: Bei Rot über Straße gelaufen - schwer verletzt

Stuttgart-Mitte: Eine 38-jährige Frau ist am Mittwochmorgen auf der Heilbronner Straße in der Stadtmitte von einem Lieferwagen erfasst und schwer verletzt worden.

Die 38-jährige lief laut Polizei gegen 7.30 Uhr offenbar bei Rot über die Fahrbahn auf Höhe der Straße Am Hauptbahnhof. Ein 20-Jähriger, der mit seinem Lieferwagen auf dem linken Fahrstreifen der Heilbronner Straße in Richtung Pragsattel unterwegs war, konnte trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste die Frau. Ein zufällig anwesender Notarzt versorgte die Schwerverletzte. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Am Lieferwagen entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro.

S-Mitte: Mutmaßliche Ladendiebe festgenommen

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben Dienstag eine 26 Jahre alte Frau sowie einen 37 Jahre alten Mann festgenommen, die jeweils in Geschäften in der Innenstadt Ladendiebstähle begangen haben sollen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Ladendetektive die 26-Jährige gegen 12.10 Uhr in einem Kaufhaus in der Königstraße beobachtet, wie sie offenbar mehrere Parfümpackungen, einen Lippenstift und mehrere Geldbeutel in ihre speziell präparierte Handtasche steckte und dann das Geschäft verließ. Die Detektive sprachen die Tatverdächtige an, baten sie ins Büro und übergaben sie den alarmierten Polizeibeamten.

Gegen 13.30 Uhr beobachteten Ladendetektive den 37-Jährigen in einem Geschäft in der Eberhardstraße, wie er offensichtlich ein Parfüm in seine Jackentasche steckte und dann mit dem darüber getragenen Mantel verdeckte. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den Tatverdächtigen fest. Die beiden polizeibekannten Tatverdächtigen werden am Mittwoch dem zuständigen Richter vorgeführt.

S-Nord: In Wohnungen eingebrochen

Stuttgart-Nord: Unbekannte sind zwischen Sonntag und Dienstag in zwei Wohnungen an der Mönchhaldenstraße sowie an der Rebhalde in Stuttgart-Nord eingebrochen und haben Uhren und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet.

Laut Polizei kamen die Einbrecher in der Mönchhaldenstraße über ein offenbar gekipptes Kellerfenster in eine Wohnung, durchsuchten Schränke und Schubladen und flüchteten über die Terrassentür. Ob sie etwas erbeuteten, ist noch nicht bekannt. Am Dienstag hebelten Unbekannte zwischen 17.15 Uhr und 21.30 Uhr das Fenster einer Wohnung an der Rebhalde auf, durchsuchten mehrere Zimmer und stahlen Uhren und Schmuck.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 in Verbindung zu setzen.

S-Sillenbuch: Radfahrer angefahren und geflüchtet

Stuttgart-Sillenbuch: Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am späten Dienstagabend, bei dem ein bislang unbekannter Autofahrer in der Kirchheimer Straße in Stutgart-Sillenbuch einen Fahrradfahrer angefahren und verletzt hat. Der Unbekannte suchte daraufhin einfach das Weite.

Wie die Polizei berichtet, war ein 62 Jahre alter Mann gegen 22.50 Uhr mit seinem Trekkingrad auf der Kirchheimer Straße aus Richtung Jahnstraße in Richtung Mittlere Filderstraße unterwegs. Ein unbekannter Autofahrer fuhr von hinten auf das Fahrrad auf, der 62-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unbekannte fuhr einfach weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern

Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Das Fahrzeug müsste im Frontbereich beschädigt sein. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

Stuttgart: Unbekannte brechen in mehrere Geschäfte ein

Stuttgart-Bad Cannstatt/Zuffenhausen/Mitte: Unbekannte sind in der Nacht auf Dienstag in zwei Geschäfte an der Brückenstraße (Stuttgart-Bad Cannstatt) und an der Haldenrainstraße (Stuttgart-Zuffenhausen) eingebrochen, bei einem Geschäft an der König-Karl-Straße in Cannstatt scheiterte ein Einbruch. In der Nacht auf Mittwoch scheiterte ein Einbruchsversuch in ein Geschäft an der Wagnerstraße (Stuttgart-Mitte).

Laut Polizei hebelten Unbekannte in der Brückenstraße ein Fenster des Geschäfts auf und gelangten so ins Innere. Sie brachen Schränke und einen Tresor auf und stahlen Bargeld in Höhe von wenigen Hundert Euro. Zudem bedienten sich die Täter an einigen Getränkedosen und stillten ihren Durst.

Durch ein in die Schaufensterscheibe geschlagenes Loch gelangten Unbekannte in den Verkaufsraum eines Geschäfts in der Haldenrainstraße. Sie erbeuteten über 100 Schachteln Zigaretten, Lotterielose und einen Laptop im Wert von mehreren Tausend Euro.

An der König-Karl-Straße stellten unbekannte Täter eine Mülltonne unter das Fenster zum Lagerraum eines Geschäfts, stiegen darauf und schlugen zwei Löcher in die äußere Scheibe des doppeltverglasten Fensters. Dann ließen die Täter jedoch von ihrem Vorhaben ab.

Zeugen beobachteten in der Nacht auf Mittwoch gegen 0.30 Uhr zwei unbekannte Männer, die versuchten, mit einem Poller die Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Wagnerstraße einzuschlagen. Da die Scheibe standhielt, warfen die Beiden den Poller weg und flüchteten Richtung Brennerstraße. Beide Täter waren zirka 1,80 Meter groß und trugen hellblaue Jeans und dunkle Kapuzenjacken mit übergezogener Kapuze.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter den Rufnummern 0711/8990-3600, 0711/8990-3700 oder 0711/8990-3100 zu melden.

S-Möhringen: Nach Unfall Stau auf der A8

Stuttgart-Möhringen: Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Degerloch und Stuttgart-Möhringen auf der A8 in Fahrtrichtung Karlsruhe ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein 30 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der auf der parallel zur Durchgangsfahrbahn verlaufenden Spur in Richtung der Anschlussstelle Möhringen unterwegs war, vermutlich zu spät, dass sich vor ihm ein Stau gebildet hatte. Er fuhr auf den Audi eines 46-Jährigen auf, der auf den Mercedes eines 76-Jährigen geschoben wurde. Dessen Fahrzeug wiederum stieß durch die Wucht des Aufpralls gegen den Tesla eines 53-Jährigen.

Der 46-jährige Audifahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Mercedes des 39-Jährigen musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste der rechte Streifen der Parallelfahrbahn bis gegen 10.20 Uhr gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: