Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus Stuttgart S-Süd: Mann am hellichten Tag niedergeschlagen und ausgeraubt

Von

Stuttgart-Süd: Ein 38-Jähriger ist am Freitagnachmittag in Stuttgart-Süd von Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, ging der Mann gegen 15.30 Uhr an der Taubenstaffel an den drei Männern vorbei, die auf einer Parkbank saßen. Als er vorbeigegangen war, griffen ihn die Täter plötzlich an, schlugen ihn zu Boden, traten auf ihn ein und nahmen ihm den Geldbeutel weg. Nachdem sie daraus das Bargeld gestohlen hatten, warfen den Gelbeutel weg und flüchteten.

Der 38-Jährige wurde bei dem Überfall schwer verletzt. Alarmierte Rettungssanitäter kümmerten sich um ihn und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die drei Täter konnten unerkannt entkommen. Alle drei sollen südländisch ausgesehen haben. Einer war auffällig klein und hatte eine sportliche Figur, ein anderer hatte eine Dreiviertel-Hose an. Der dritte Täter hatte eine verblasste Tätowierung auf dem Unterarm.

Zeugen werden gebeteten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.