Als der unbekannte Fahrer eines Audi in der Nacht zum Mittwoch in Bad Cannstatt von der Polizei kontrolliert werden soll, gibt der Mann plötzlich Gas und rast davon. Foto: dpa

Als der unbekannte Fahrer eines Audi in der Nacht zum Mittwoch in Bad Cannstatt von der Polizei kontrolliert werden soll, gibt der Mann plötzlich Gas und rast davon - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein unbekannter Autofahrer ist in der Nacht zum Mittwoch in Stuttgart-Bad Cannstatt vor der Polizei geflüchtet.

Wie die Polizei mitteilt, wollten die Beamten den Mann in seinem schwarzen Audi A3 gegen 0.35 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Deckerstraße kontrollieren. Sie hielten den zirka 20 Jahre alten Fahrer an und stellten fest, dass er nach Alkohol roch. Als sie ihn aufforderten, den Motor abzustellen und um seinen Führerschein und Fahrzeugschein baten, tat der so, als würde er nach den Papieren suchen und gab dann plötzlich Gas.

Er flüchtete über die Deckerstraße in die Augsburger Straße und dann in Richtung Stuttgart-Untertürkheim. Mit hoher Geschwindigkeit überholte er auf der Augsburger Straße mehrere Autos und überfuhr etliche rote Ampeln. Die Polizei verfolgte den Flüchtigen bis kurz vor den Untertürkheimer Bahnhof, wo der Mann in die Arlbergstraße und von dort nach rechts in die Schlotterbeckstraße und weiter in die Stubaier Straße abbog.

An der Fahndung waren mehrere Streifenwagen beteiligt. Einer prallte bei der Verfolgung des Mannes auf eine Verkehrsinsel und wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Fahndung verlief erfolglos.

Nun suchen die Beamten Zeugen des Vorfalls, da der Flüchtige möglicherweise mehrere Autofahrer und Fußgänger gefährdete. Hinweise nehmen die Polizisten unter der Telefonnummer 0711/8990-5200 entgegen.

S-Mitte: Unbekannte stehlen Bild aus Kirche

Stuttgart-Mitte: Unbekannte haben am Ostermontag in Stuttgart-Mitte ein Bild aus einer Kirche gestohlen.

Wie die Polizei meldet, stellte ein Mitarbeiter des Gotteshauses in der Tübinger Straße den Diebstahl am Dienstag fest und verständigte die Beamten. Nach ersten Erkenntnissen müssen die Diebe das Bild am Montag zwischen 14 Uhr und 19 Uhr aus einem Seitenaltar der unverschlossenen Kirche gestohlen haben.

Bei dem Bild handelt es sich um eine Abbildung der heiligen Dreifaltigkeit. Es ist zirka 48 auf 60 Zentimeter groß und hat einen Wert von rund hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 entgegen.

S-Weilimdorf: In Gaststätte eingebrochen

Stuttgart-Weilimdorf: In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter in eine Gaststätte in Stuttgart-Weilimdorf eingebrochen.

Wie die Polizei berichtet, stiegen die Einbrecher über einen Leiterwagen und ein aufgebrochenes Fenster in das Lokal in der Pforzheimer Straße ein. Im Innern brachen sie mehrere Spielautomaten auf und stahlen daraus insgesamt mehrere tausend Euro.

S-Sillenbuch: Motorrad aus Tiefgarage gestohlen

Stuttgart-Sillenbuch: Unbekannte haben aus einer verschlossenen Tiefgarage an der Klara-Neuburger-Straße in Stuttgart-Sillenbuch ein Motorrad im Wert von rund 7500 Euro gestohlen.

 Wie die Polizei mitteilt, brachen die Diebe das Tor zur Tiefgarage auf und stahlen das mit einem Lenkradschloss gesicherte Fahrzeug. Der Diebstahl wurde am Mittwoch vom Besitzer entdeckt.Bei der entwendeten Maschine handelt es sich um eine schwarz-goldene Yamaha mit dem Kennzeichen S-CA 89.

S-Ost: Lastwagen gegen Peugeot

Stuttgart-Ost: Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer ist am Mittwochmittag auf der Bundesstraße 10 in Stuttgart-Ost mit einem 53 Jahre alten Peugeot-Fahrer zusammengestoßen.

Wie die Polizei meldet, waren beide Fahrer gegen 14.20 Uhr auf Höhe der Gaisburger Brücke in Richtung Esslingen unterwegs. Der 45-Jährige fuhr auf dem mittleren Fahrstreifen und wechselte nach rechts. Als der Peugeot-Fahrer auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, kam es zur Kollision. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere Tausend Euro. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0711/8990-5200 entgegen genommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: