Ein 65-Jähriger gibt gerade die PIN an einem Geldautomaten ein, da wird er von zwei Unbekannten weggeschubst. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 65-Jähriger will am Donnerstagmorgen in einer Bank in Stuttgart-Untertürkheim Geld abheben. Plötzlich kommen zwei Männer, packen ihn und heben von seinem Konto mehrere hundert Euro ab - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Untertürkheim: Ein 65 Jahre alter Mann ist am Donnerstagmorgen in einer Bankfiliale in Stuttgart-Untertürkheim beraubt worden.

Laut Polizeibericht befand sich der 65-Jährige gegen 8 Uhr in der Filiale in der Arlbergstraße und wollte an einem Automaten Geld abheben.

Als er die PIN eingab, betraten zwei junge Männer die Bank. Einer packte ihn am Arm und schubste ihn weg, der Komplize hob währenddessen mehrere hundert Euro vom Konto des Geschädigten ab.

Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Augsburger Straße. Die Gesuchten sind etwa 20 Jahre alt, rund 1,60 Meter groß und könnten südländischer Herkunft sein. Beide trugen eine schwarze Kappe.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Bad Cannstatt: Spielautomaten aufgebrochen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte sind in der Nacht auf Donnerstag in eine Gaststätte in Stuttgart-Bad Cannstatt eingebrochen und haben Bargeld gestohlen.

Die Einbrecher hebelten zwischen 2.30 Uhr und 9.20 Uhr ein Fenster auf und stiegen in die Gaststätte in der Liebenzeller Straße ein, meldet die Polizei. Im Gastraum brachen sie zwei Geldspielautomaten auf und stahlen die Kassetten.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

S-Möhringen: Bier und Geld gestohlen

Stuttgart-Möhringen: In der Nacht auf Donnerstag sind unbekannte Diebe in einen Kiosk in Stuttgart-Möhringen eingebrochen und haben Geld und Alkohol gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, schlugen die Einbrecher zwischen 18.15 Uhr und 5.50 Uhr die Verglasung der Eingangstür des Kiosks in der Kurt-Schumacher-Straße auf. Sie entwendeten aus der Kasse das Wechselgeld und aus dem Kühlschrank fünf Flaschen Bier.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 entgegen.

S-Stadtgebiet: Taschendiebe unterwegs

Stuttgart-Stadtgebiet: Unbekannte haben am Mittwoch und Donnerstag Passanten im ganzen Stadtgebiet bestohlen und teure Smartphones und Bargeld erbeutet.

Laut Polizeibericht wurden in der Zeit zwischen Mittwoch, 20.30 Uhr, und Donnerstag, 19.20 Uhr, sieben Taschendiebstähle angezeigt. Die Diebe stahlen ihren Opfern Geldbörsen und Mobiltelefone aus den Handtaschen und Rucksäcken. Die Geschädigten bemerkten die Diebstähle erst später und konnten keine Täterbeschreibungen abgeben.

S-Ost: Bewohner verfolgt Einbrecher

Stuttgart-Ost: Die Polizei hat am Donnerstag im Stuttgarter Osten einen 42 Jahre alten mutmaßlichen Einbrecher festgenommen.

Der Verdächtige hatte gegen 16.15 Uhr offensichtlich versucht, die Haustür einer Wohnung in der Schönbühlstraße aufzuhebeln. Der Bewohner beobachtete den 42-Jährigen, öffnete ein Fenster und sprach ihn an - daraufhin flüchtete der Tatverdächtige. Der Mann verfolgte ihn und verständigte gleichzeitig die Polizei.

Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Einbrecher schließlich in der Wagenburgstraße fest und fanden das von ihm weggeworfene Tatwerkzeug. Der polizeibekannte 42-Jährige wird am Freitag einem Richter vorgeführt.

S-Feuerbach: Durch Drogen gestorben

Stuttgart-Feuerbach: Ein 48 Jahre alter Mann aus Stuttgart-Feuerbach ist am Mittwochnachmittag an den Folgen von Drogenkonsum verstorben.

Wie die Polizei berichtet, wurde der langjährige Drogenabhängige bereits am Mittwoch, den 11. Februar, von Angehörigen in seiner Wohnung in der Wiener Straße hilflos aufgefunden. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den 48-Jährigen in ein Krankenhaus. Am Mittwochnachmittag starb er an den Folgen.

S-West: Polizei schnappt Autoaufbrecher

Stuttgart-West: Die Polizei hat am Donnerstagvormittag zwei 16 und 21 Jahre alte mutmaßliche Autoaufbrecher im Stuttgarter Westen vorläufig festgenommen. Das teilt die Polizei mit.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete gegen 11.15 Uhr, wie die beiden Tatverdächtigen sich offenbar an einem geparkten Mercedes zu schaffen machten. Vermutlich bemerkten die beiden jungen Männer, dass sie beobachtet wurden und flüchteten.

Die alarmierten Polizeibeamten nahmen die Tatverdächtigen an der Johannesstraße fest. Sie wurden zwischenzeitlich wieder entlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: