Am Feuersee sind am Samstag gleich zwei Frauen von einem Handtaschenräuber attackiert worden. (Archivfoto) Foto: Leserfotograf rika

Ein Unbekannter versucht am Samstagmittag gleich zwei Frauen am Feuersee die Handtaschen zu entreißen, scheitert jedoch an der Gegenwehr der Opfer. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-West: Zwei Frauen sind am Samstagmittag kurz hintereinander von einem bislang unbekannten Mann am Feuersee in Stuttgart-West angegriffen worden.

Wie die Polizei berichtet, drückte der Täter gegen 12.45 Uhr eine 26-Jährige am Treppenaufgang der S-Bahnstation gegen die Wand und wollte ihr die Handtasche entreißen. Die Frau konnte ihn jedoch zurückstoßen und wegrennen.

Während sie aus einer Gaststätte die Polizei verständigte, erkannte sie den Mann wieder, der inzwischen auf einer Parkbank am See neben einer anderen Frau saß. Sie konnte beobachten, dass der Mann versuchte, auch diesem Opfer die Handtasche zu entreißen. Die Frau setzte sich ebenso erfolgreich zur Wehr und ging vor dem Eintreffen der Polizei davon.

Der Täter soll zirka 40 Jahre alt und 1,65 bis 1,70 Meter groß sein. Er ist schlank und hat einen Bauchansatz, hat kurze dunkle Haare und einen dunklen Teint. Zur Tatzeit trug er Jeans und ein hellblaues Hemd.

Zeugen und die bislang unbekannte Frau werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 bei der Kriminalpolizei zu melden.

S-Bad Cannstatt: Rabiaten Ladendieb festgenommen

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein 18-Jähriger, der am Freitagabend in einem Einkaufsmarkt im Cannstatter Carré Zigaretten gestohlen haben soll, ist nach heftiger Gegenwehr von der Polizei festgenommen worden. Einem Komplizen gelang die Flucht.

Gegen 19.15 Uhr soll der junge Mann laut Polizei zusammen mit einem Mittäter zwei Schachteln Zigaretten entwendet haben. Die beiden Männer steckten die Zigaretten in die Umhängetasche des 18-Jährigen und verließen den Einkaufsmarkt, ohne zu bezahlen. Als sie von einem 26-jährigen Ladendetektiv an der Ecke Daimler-/Bahnhofstraße angesprochen wurden, versuchten sie zu flüchten. Dem 26-Jährigen gelang es zunächst, den 18-Jährigen festzuhalten. Dieser riss sich jedoch los und drückte den Detektiv zu Boden. Drei Mitarbeiter des 26-Jährigen kamen ihm zu Hilfe und hielten den sich heftig wehrenden Mann fest.

Eine zufällig vorbeifahrende Streife wurde auf den Vorfall aufmerksam und nahm den 18-Jährigen fest. Sein Komplize hat eine dunkle Hautfarbe, ist etwa 1,80 Meter groß und schlank und hat kurze schwarze Haare. Er trug ein weißes T-Shirt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: