Am Mittwoch mussten Autofahrer in Kirchheim unter Teck von einer Brücke geworfenen Weihnachtsbäumen ausweichen (Symbolbild). Foto: Shutterstock/Elena Elisseeva

Ein gefährlicher Streich ruft am Mittwochabend die Polizei in Kirchheim unter Teck auf den Plan: Jugendliche werfen Weihnachtsbäume von einer Brücke - auf fahrende Autos. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Kirchheim unter Teck: Drei Jugendliche haben am Mittwochabend in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) mehrere Autofahrer gefährdet.

Wie die Polizei mitteilt, standen die 16 und 17 Jahre alten Jungen auf der Fußgängerbrücke der Straße Zu den Schafhofäckern, wo mehrere Weihnachtsbäume zur Abholung bereitgelegt waren. Die Jugendlichen warfen die Bäume auf die darunterliegende Fahrbahn, so dass mehrere Autofahrer ausweichen mussten. Außerdem zündeten sie Feuerwerkskörper.

Gerade als die Drei weitere Bäume herangeschafft und von der Brücke geworfen hatten, kam eine alarmierte Polizeistreife hinzu. Nun bitten die Beamten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: