Wendlingen: Weil er am Steuer eingeschlafen ist, hat ein 20-jähriger Ford-Fahrer am Samstagnachmittag einen Unfall bei Wendlingen (Kreis Esslingen) verursacht. 

Wie die Polizei mitteilt, war der junge Mann gegen 16.30 Uhr mit seinem Wagen auf der rechten Fahrspur in Richtung Nürtingen unterwegs. Auf der Höhe der Anschlussstelle Köngen-Nord schlief der 20-Jährige offenbar kurz ein und geriet dabei auf den linken Fahrstreifen. 

Dabei streifte er den Wagen einer 34-jährigen VW-Fahrerin. Der Wagen der 34-Jährigen drehte sich durch den heftigen Aufprall und knallte schließlich gegen die rechte Leitplanke. Die Frau erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde von den Rettungskräften zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: