Ein betrunkener 18-Jähriger fährt Mittwochfrüh mit seinem Golf auf einen Schulhof in Winnenden. Dabei rempelt er eine Parkbank an und gefährdet Schulmädchen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: dpa

Ein betrunkener 18-Jähriger fährt am Mittwochmorgen mit seinem Golf auf einen Schulhof in Winnenden. Dabei fährt er gegen eine Sitzbank, auf der Schulmädchen sitzen - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Winnenden: Ein offenbar betrunkener 18-jähriger Golf-Fahrer ist  am Mittwochmorgen über einen Schulhof in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) gefahren und hat zwei Schülerinnen gefährdet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 18-Jährige gegen 7.20 Uhr auf den Schulhof des Bildungszentrums 1 in der Kelterstraße. Hierbei stieß er gegen eine Sitzbank und gefährdete zwei Schülerinnen aus der sechsten Klasse, die gerade auf der Bank saßen. Die beiden Mädchen konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen und blieben unverletzt. Der 18-Jährige stieg aus seinem Auto und flüchtete zu Fuß. Polizisten hatten das Geschehen allerdings zufällig beobachtet und fassten den 18-Jährigen.

Ein Alkoholtest ergab, dass der junge Mann eineinhalb Promille Alkohol im Blut hatte. Der Sachschaden konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Da der 18-Jährige vehement abstreitet, den Unfall verursacht zu haben, sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 07195/6940 entgegen genommen.

Murrhardt: Versuchter Raubüberfall aufgeklärt

Murrhardt: Die Polizei hat am Mittwoch in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) einen 18 Jahre alten mutmaßlichen Räuber festgenommen. Der junge Mann soll am 26. Mai 2014 versucht haben, eine Bank zu überfallen.

Wie die Polizei berichtet, kam die Polizei dem 18-Jährigen durch Hinweise aus der Bevölkerung auf die Spur. Der Verdacht gegen den jungen Mann verdichtete sich, als bei einer Durchsuchung seiner Wohnung die Tatkleidung und ein Gegenstand, der einer Waffe ähnlich sieht, gefunden wurden. Der 18-Jährige hat mittlerweile ein Geständnis abgelegt und zugegeben, den Raubüberfall begangen zu haben.

Der 18-Jährige ist bis zur Gerichtsverhandlung auf freiem Fuß.

Korb: Raser verliert Führerschein

Korb: Weil er zu schnell fuhr und einen Unfall verursachte, hat ein 47 Jahre alter Mazda-Fahrer am Mittwochabend in Korb (Rems-Murr-Kreis) seinen Führerschein abgeben müssen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 47-Jährige mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Waiblinger Straße in Richtung Korb und überholte hierbei mehrere Autos mit sehr geringem Seitenabstand. An der Kreuzung zur Südstraße fuhr der Raser ohne abzubremsen über eine rote Ampel und stieß hierbei mit einer 60-jährigen Mercedes-Fahrerin zusammen. Die Frau wollte bei "Grün" in die Kreuzung einbiegen. Durch die Kollision verletzte sich die 60-Jährige leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 5000 Euro. Der 47-Jährige musste sofort seinen Führerschein abgeben.

Aichtal: 88-Jährige von Trickdiebin getäuscht

Aichtal: Eine 88 Jahre alte Seniorin ist am Mittwochmorgen in Aichtal (Kreis Esslingen) Opfer eines Trickdiebstahls geworden.

Wie die Polizei mitteilt, befand sich die Frau mit ihrem Rollator gegen 11 Uhr auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen, als sie in der Raiffeisenstraße aus einem silbernen Auto von einer Frau angesprochen wurde. Die Rentnerin blieb kurz stehen und gab der Frau die gewünschte Auskunft. Die Frau stieg aus dem Auto aus und bedankte sich mit einer Umarmung. Währenddessen vertauschte sie die Halskette der Seniorin mit einem Billigimitat.

Erst später bemerkte die 88-Jährige, dass sie reingelegt wurde. Die Kette hat einen Wert von mehreren hundert Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07127/32261 entgegen.

Kirchheim unter Teck: Einbrecher flexen Tresor in Golfclub auf

Kirchheim/Teck: Am Donnerstag sind Unbekannte in die Räume des Golfclubs und der dortigen Gaststätte im Schulerberg in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) eingebrochen. Der oder die Täter flexten im Restaurant einen Tresor auf und entwendeten mehrere tausend Euro Bargeld sowie verschiedene Schriftstücke.

Laut Polizei hatten sich die Täter in der Zeit zwischen Mitternacht und 5.30 Uhr Zutritt in die Räume des Golfclubs verschafft, indem sie ebenerdig gelegene Fensterscheiben einschlugen und somit freien Zugang zum Büroraum hatten. Dort durchstöberten sie alle Schränke und nahmen etwa 100 Euro Münzgeld sowie schriftliche Unterlagen mit. Die Papiere wurden später in einem Gebüsch auf dem Weg in Richtung Wernau gefunden.

Auch die Räume im Obergeschoss wurden vermutlich nach Bargeld durchsucht. Hier fehlt jedoch nichts. Im Anschluss drangen die Einbrecher durch ein Fenster in den Küchentrakt der vom Golfclub abgetrennten Gaststätte ein. Dort stand in einem Vorraum ein Tresor, an dem sie mittels Winkelschleifer die Rückseite aufflexten und das darin aufbewahrte Bargeld mitnahmen.

Der insgesamt angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07021/501-0 entgegen.

Esslingen: Rüpelhafter Smart-Fahrer gefährdet Autofahrer

Esslingen: Ein 24-jähriger Smart-Fahrer hat am Donnerstag auf der B 10 zwischen Esslingen und Stuttgart-Zuffenhausen zahlreiche Verkehrsverstöße begangen. Die Polizei sucht nun Zeugen und Autofahrer, die von dem Smart-Fahrer gefährdet wurden.

Laut dem Bericht der Polizei fiel der Autofahrer zunächst gegen 5.40 Uhr in der Weilstraße in Esslingen auf, als er mehrere Autos nacheinander kurz vor einer Ampel überholte. Bei einem dieser gefährlichen Überholmanöver musste ein entgegenkommendes Fahrzeug ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Mann fuhr dann mit dem Kleinwagen auf die B 10 in Fahrtrichtung Stuttgart. Hier versuchte er mehrfach, andere Autofahrer vom linken Fahrstreifen zu drängen. Gelang ihm das nicht, fuhr er rechts an den Fahrzeugen vorbei. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit hat er dabei offenbar mehrmals überschritten. Mindestens ein überholter Autofahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenprall mit dem Smart zu vermeiden.

Auf der B 10 durch Stuttgart überholte der Smart-Fahrer mehrmals rechts und links, teilweise ohne zu blinken und viel schneller als dort erlaubt.

Zwei Streifenwagen stellten den 24-Jährige schließlich in der Ludwigsburger Straße in Stuttgart-Zuffenhausen.

Zeugen und insbesondere Fahrer, die von dem Smart-Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/ 8990-3700 zu melden.

Kornwestheim: Fiat contra Fiat

Kornwestheim: Ein Sachschaden in Höhe von rund 8500 Euro ist das Resultat eines Unfalls, der sich am Mittwochabend in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ereignet hat.

Wie die Polizei berichtet, wollte eine 18 Jahre alte Fiat-Fahrerin gegen 22 Uhr bei grüner Ampel nach links in die Zeppelinstraße abbiegen. Vermutlich weil sie die Vorfahrt eines entgegenkommenden 42-jährigen Fiat-Fahrers übersah, prallten die beiden Autos im Kreuzungsbereich am Kimryplatz zusammen. Der 42-Jährige wollte ebenfalls bei Grün geradeaus in Richtung B27 fahren.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 8500 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Bietigheim-Bissingen: Zwei Mountainbikes am Bahnhof gestohlen

Bietigheim-Bissingen: Gleich zwei Mountainbikes im Wert von insgesamt etwa 2200 Euro hat ein unbekannter Täter am Mittwoch am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) gestoheln.

Obwohl die Besitzer ihre Räder laut Polizei mit insgesamt zwei Schlössern aneinander und zusätzlich noch an den Fahrradständer angeschlossen hatten, schlug der Dieb in der Zeit zwischen 6 Uhr und 19.40 Uhrzu,

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07142/405-0 Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

Ditzingen: Geparkter BMW macht sich selbstständig

Ditzingen: Gleich fünf Fahrzeuge sind am Mittwochvormittag in der Jakobstraße in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) beschädigt worden, weil ein 20-Jähriger seinen BMW wohl ohne die Handbremse anzuziehen an einer leicht abschüssigen Stelle abstellt hatte.

Nachdem der 20-Jährige sein Fahrzeug verlassen hatte, machte sich der BMW selbstständig und rollte gegen einen geparkten VW Golf und einen VW Polo. Der Polo wurde dadurch auf einen abgestellten Opel, dieser wiederum gegen einen BMW und der BMW auf einen weiteren VW geschoben. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 20.000 Euro.

Böblingen: Polo überschlägt sich

Böblingen: Ein 50-Jähriger hat sich mit seinem VW am Mittwochabend nach einem Unfall mit dem VW eines 46-Jährigen in Böblingen überschlagen. Beide Fahrer wurden verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der 50-jähriger VW Polo-Fahrer gegen 20.30 Uhr zu schnell auf der Tübinger Straße unterwegs und verlor in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto. Er schleuderte über eine Verkehrsinsel auf die Gegenspur und stieß dort mit einem 46-jährigen VW Caddy-Fahrer zusammen. Anschließend kollidierte der Polo mit einer Leitplanke und überschlug sich. Der leicht verletzte 46-Jährige reagierte schnell und half dem 50-Jährigen aus seinem Auto. Der Polo-Fahrer musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Tübinger Straße war für etwa eine Stunde halbseitig in Richtung Holzgerlinger First gesperrt.

Herrenberg: Pferd wieder auf die Beine geholfen

Herrenberg: Zehn Feuerwehrleute und ein Baggerfahrer sind am Donnerstagmorgen kurz nach 8.30 Uhr im Bereich eines Feldwegs nahe der Daimlerstraße in Herrenberg (Kreis Böblingen) zu Pferderettern geworden.

Wie die Polizei mitteilt, war das Tier auf dem Weg zu einer Koppel ausgerutscht und gestürzt. Zu allem Überfluss schlitterte es auch noch in einen Graben und blieb dort auf dem Rücken liegen. Das Tier hatte keine Möglichkeit, sich aus eigener Kraft aus der misslichen Lage zu befreien. Mit vereinten Kräften konnten die Feuerwehr und der in der Nähe auf einer Baustelle beschäftigte Baggerfahrer es wieder auf die Beine bringen.

Ein hinzugerufener Tierarzt kümmerte sich um den Vierbeiner, der sich nicht verletzt hatte.

Leonberg: Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Leonberg: Auf einen ungebetenen Gast stieß der Bewohner eines Hauses in der Wasserbachstraße in Leonberg (Kreis Böblingen) am Mittwochabend. Ein Einbrecher hatte sich über eine Terrasse Zutritt verschafft und ergriff beim Anblick des anwesenden jungen Mannes die Flucht.

Wie die Polizei mitteilt, hielt sich der 26-Jährige gegen 23 Uhr in seinem Zimmer auf und hörte plötzlich Geräusche aus dem Wohnzimmer. Hier überraschte er den Einbrecher beim Durchwühlen der Schränke. Der Täter hatte sich zuvor über ein gekipptes Terrassenfenster Eintritt verschafft und bereits Diebesgut auf der Terrasse bereit gelegt. Als der Bewohner ihn überraschte, ergriff er die Flucht und ließ die Wertsachen zurück. In einiger Entfernung wartete sein mutmaßlicher Komplize, der daraufhin ebenfalls die Beine in die Hand nahm.

Der 26-Jährige nahm gemeinsam mit seinem Vater die Verfolgung auf, die beiden verloren die Täter aber schließlich aus den Augen und alarmierten die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit insgesamt 13 Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber blieben die Täter unauffindbar. Es stellte sich heraus, dass der Einbrecher ein hochwertiges Handy und mehrere Hundert Euro Bargeld hat mitgehen lassen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07152/605-0 zu melden.

Göppingen: Taschendieb im Regionalexpress

Göppingen: Ein 36-Jähriger hat am Mittwochnachmittag im Regionalexpress von Ebersbach nach Göppingen einer Frau aus der Handtasche den Geldbeutel gestohlen.

Laut Polizei hatte eine aufmerksame Zeugin den Diebstahl gegen 15 Uhr beobachtet und die Polizei informiert. Beamte des Polizeireviers Geislingen nahmen den Mann vorläufig fest. Eine Fahrkarte hatte er nicht, dafür fanden die Beamten Rauschgift bei ihm.

Eislingen: Radfahrer fordert nach Unfall neues Rad

Eislingen: Ein Radfahrer, der am Mittwochmittag auf die Ebertstraße in Eislingen (Kreis Göppingen) einen Unfall mit einer Kia-Fahrerin verursacht hat, hat zunächst lauthals ein neues Fahrrad gefordert, sich dann aber vor dem Eintreffen der Polizei ais dem Staub gemacht.

Der Radler fuhr gegen 12.45 Uhr unvermittelt hinter einem Lkw vom Gehweg auf die Straße und wurde von dem langsam fahrenden Ford Kia erfasst. Der etwa 30-Jährige forderte sofort ein neues Fahrrad von der Autofahrerin. Als jedoch das Wort Polizei fiel, machte sich der Mann auf und davon ohne seine Adresse zu hinterlassen. Laut Polizei war der Mann dunkel gekleidet.

Am Ford Ka entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07161/8510 zu melden.

Göppingen: 50.000 Euro Schaden nach Wohnungsbrand

Göppingen: Nach einem technischen Defekt an einem Fernseher ist am Mittwochnachmittag in einem Mehrfamilienhauses in der Boller Straße in Göppingen ein Feuer ausgebrochen. Dabei brannte die Wohnung in dem Siebenparteienhaus aus.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Feuerwehr von Jebenhausen, die von der Göppinger Wehr unterstützt wurde, den gegen 15.20 Uhr ausgebrochenen Brand rasch gelöscht. Während der Löscharbeiten kam es in Jebenhausen zu größeren Verkehrsbehinderungen. Die Wohnung ist nach dem Brand unbewohnbar. Die Bewohner im Rentenalter kamen bei Verwanden unter.

Der Gesamtschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: