Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Ludwigsburg: Betrunkene Jugendliche halten Polizei auf Trab

Von

Ludwigsburg: Mit einer größeren Anzahl deutlich angetrunkener Jugendlicher und junger Erwachsener hatten es Polizeibeamte in der Nacht zum Samstag in Ludwigsburg zu tun.

Laut Polizei hatten zunächst Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes kurz vor Mitternacht einen 16-Jährigen beim Urinieren im Treppenhaus zum Parkhaus am Akademiehof erwischt. Nachdem sich der Jugendliche nicht ausweisen konnte, wurde die Polizei verständigt.

Die eintreffenden Beamten sahen sich daraufhin etwa 25 aufgebrachten jungen Leuten gegenüber, die lautstark auf eine angebliche Verletzung des 16-Jährigen durch den Sicherheitsdienst aufmerksam machten. Erst nachdem weitere Streifenbesatzungen und Polizeihundeführer ihre Kollegen unterstützten, beruhigte sich die Lage.

Nachdem der 16-Jährige zur Feststellung seiner Identität zum Polizeirevier gebracht werden sollte, versuchte er zu flüchten und musste letztlich mit einer Handschließe gefesselt werden. Im Polizeigebäude begann er zu randalieren und bedachte die eingesetzte Beamten mit deftigen Beleidigungen.

Erst in Anwesenheit seiner Mutter beruhigte er sich und wurde in ihre Obhut übergeben.

Angesichts der deutlichen Alkoholisierung und der festgestellten erheblichen Verunreinigung des Platzes sprachen Polizeibeamte und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes gegenüber den auf dem Akademiehof verweilenden Personengruppen einen Platzverweis aus. Zuvor wurden sie aufgefordert, den hinterlassenen Unrat aufzuräumen.

Etwa eine halbe Stunde später meldeten Zeugen der Polizei eine Schlägerei an der Alleenstraße. Eine Streife traf dort eine Personengruppe und darunter auch einen 18-Jährigen an, der bereits auf dem Akademiehof aufgefallen war. Er erhielt daraufhin einen Platzverweis für die gesamte Innenstadt.

Keine fünf Minuten später kamen die Beamten zu einer weiteren, sich anbahnenden Schlägerei, die augenscheinlich wieder von dem 18-Jährigen ausging. Der junge Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und musste die Nacht auf richterliche Anordnung in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers verbringen.

Ein Alkoholtest erbrachte bei ihm einen Wert von 2,5 Promille Alkohol im Blut.