Ein Anhänger hat sich in Wernau selbständig gemacht und ist gegen ein Auto gekracht. Die Polizei sucht Zeugen. Foto: www.7aktuell.de | Frank Herlinger

Eine Frau beobachtet in Wernau, wie sich ein Anhänger plötzlich selbständig macht, über die Straße rollt und gegen ein Auto kracht. Die Polizei sucht Zeugen - weitere Meldungen der Polizei.

Wernau: Ein in der Plochinger Straße in Wernau (Kreis Esslingen) geparkter Anhänger hat sich auf bislang ungeklärte Weise am Freitagnachmittag in Bewegung gesetzt und ist gegen einen geparkten Wagen gekracht.

Wie die Polizei meldet, beobachtete eine Zeugin gegen 15 Uhr, wie sich der Anhänger wie von Geisterhand in Bewegung setzte und über die Straße rollte. Schließlich kollidierte der Anhänger mit dem geparkten Auto, an dem Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro entstand.

Die Polizei vermutet nun, dass ein Autofahrer den Anhänger angestoßen hatte und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 zu melden.

Kirchheim unter Teck: Baum übersehen - Polo landet auf Dach

Kirchheim unter Teck: Eine 64 Jahre alte Frau ist mit ihrem VW Polo am Samstagmorgen in Jesingen (Kreis Esslingen) frontal gegen einen Baum gekracht. Dabei knickte der Baum um und der VW landete auf dem Dach. Das teilt die Polizei mit.

Die 64-Jährige fuhr kurz vor 7 Uhr durch die Jesinger Ortsdurchfahrt in Richtung Weilheim. Ungefähr auf Höhe der Krummen Straße befindet sich auf der rechten Seite ein Baum, den die die Fahrerin übersah und frontal dagegen krachte. Dabei knickte der Baum um. Der Polo kippte nach rechts und blieb auf dem Dach liegen. Die 64-Jährige zog sich bei dem Unfall lediglich leichte Verletzungen zu. Zur Bergung des Autos war die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort.

Ludwigsburg: Rennrad bei Probefahrt gestohlen

Ludwigsburg: Ein bislang unbekannter Mann hat am Freitag in einem Fahrrad-Geschäft in der Porschestraße in Ludwigsburg ein Rennrad der Marke Bergamont gestohlen. Der Mann hatte Kaufinteresse vorgetäuscht und kam dann von einer Probefahrt nicht mehr zurück. Dies meldet die Polizei.

Der Unbekannte kam gegen 16.30 Uhr in das Geschäft und interessierte sich für das Rennrad im Wert von 1500 Euro. Im Zuge eines Verkaufsgesprächs wurde ihm eine Probefahrt gestattet.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich viele Kunden in dem Fahrrad-Geschäft. Dies nutzte der Mann aus, um das Fahrrad zu entwenden. Der Täter soll etwa fünfzig Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er hat kurze blond-graue Haare.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07141/18-5353 zu melden.

Pleidelsheim: Lkw-Fahrer schläft am Steuer ein

Pleidelsheim: Weil er am Steuer kurz einnickte, hat ein 29 Jahre alter Lkw-Fahrer am Freitagmittag auf der Autobahn 81 bei Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in die Leitplanke gekracht.

Wie die Polizei berichtet, fiel der Mann gegen 12.30 Uhr auf der A81 zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg in einen Sekundenschlaf. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Magstadt: Radler bei Sturz schwer verletzt

Magstadt: Ein 49 Jahre alter Radfahrer hat sich bei einem Unfall am Freitagnachmittag in Magstadt (Kreis Böblingen) schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, stürzte der 49-Jährige gegen 17.45 Uhr auf einem abschüssigen Feldweg im Gewann „Hintere Vogelwispen“.

Obwohl er einen Fahrradhelm trug, zog sich der Radler schwere Kopfverletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden.

Herrenberg: Brand in stillgelegtem Freibad

Herrenberg: In der Nacht zum Samstag sind Gebäudeteile des zwischenzeitlich stillgelegten Freibades in der Aischbachstraße in Herrenberg (Kreis Böblingen) auf bislang unbekannte Weise in Brand geraten.

Wie die Polizei mitteilt, breitete sich der Brand gegen kurz vor 2 Uhr zunächst vom Eingangsbereich und dann entlang der hölzernen Fassade in Richtung der Umkleidekabinen aus. Die Feuerwehr, die mit sechs Fahrzeugen und 28 Wehrleuten vor Ort war, konnte das Feuer schnell löschen.

Die Polizei war mit sechs Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit vier Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zum Brandhergang dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07032/2708-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Drackenstein: Unfall fordert Schwerverletzte

Drackenstein: Eine 61 Jahre alte Frau hat sich bei einem Unfall in Drackenstein (Kreis Göppingen) schwere Verletzungen zugezogen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie die Polizei meldet, fuhr ein 57 Jahre alter VW-Tiguan-Fahrer auf der Kreisstraße 1447 von Unterdrackenstein nach Oberdrackenstein. Kurz vor dem Oberdrackensteiner Ortsbeginn kam er in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und kracht dort in den Lkw eines 60-Jährigen.

Im Tiguan wurde die 61-jährige Beifahrerin schwer verletzt, ein 48 Jahre alter Mitfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der mit Schotter beladene Lkw und der VW mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: