Böblingen: Vermutlich durch  Mäharbeiten an der Tübinger Straße in Böblingen ist am Mittwochnachmittag eine herrenlose Königspython so schwer verletzt worden, dass das Tier an den Folgen verstarb.

Als am Donnerstagmorgen Mitarbeiter der Stadt mit dem Zusammenrechen des gemähten Grases begonnen hatten, fanden sie das etwa 1,50 Meter lange Reptil, teilte die Polizei mit. Es hatte schwere Schnittverletzungen, die von den tags zuvor durchgeführten Mäharbeiten stammen dürften.

Die Polizei ermittelt nun, wie das Tier überhaupt ins Freie gelangen konnte. Hat jemand die Python ausgesetzt oder konnte sie unbemerkt ins Freie gelangen?

Die Polizei bittet deshalb den Besitzer oder  Zeugen, die Hinweise zu dem Eigentümer der Schlange machen können, sich unter der Telefonnummer 07031/132500 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: