Sindelfingen: Ein fabrikneuer Smart ist am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 8 bei Sindelfingen (Kreis Böblingen) ausgebrannt.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein 65-Jähriger den Smart gerade vom Werk abgeholt und war auf der Autobahn unterwegs, als der Wagen zu qualmen anfing. Der Fahrer hielt am Autobahnkreuz Stuttgart auf dem Standstreifen an und stieg aus. Gegen 15.30 Uhr entdeckte ihn dort eine Polizeistreife.

Die Beamten riefen die Feuerwehr und versuchten anschließend, mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Doch kurz darauf stand der Smart bereits im Vollbrand. Auch die Feuerwehr konnte das Auto nicht mehr retten - es wurde ein Raub der Flammen und musste anschließend abgeschleppt werden.

Während des Einsatzes mussten der rechte Fahrstreifen und beide Spuren der Überleitung von Singen kommend bis gegen 16.15 Uhr gesperrt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 17.000 Euro. Ursache für den Brand war wohl ein technischer Defekt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: