Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bitz Bunte Techniken im Bitzer Rathaus

Von
Mehr als 60 Kunstwerke zieren das Rathaus in Bitz und machen es so zu einer Kunstgalerie, getreu dem Motto der Ausstellung: "Kinder machen unsere Welt bunter." Den Arbeiten ist anzumerken, mit welchem Spaß die jungen Künstler zu Werk gingen. Fotos: Eyrich Foto: Schwarzwälder Bote

Bitz. Mit mehr als 60 Kunstwerken haben die Kinder der Kita Lichtenstein im Alter zwischen drei und sechs Jahren das Rathaus Bitz in eine Kunstgalerie verwandelt. Unter dem Motto "Kinder machen unsere Welt bunter" hatten sie von August bis September Kunstwerke geschaffen; ihre einzigen Vorgaben waren dabei laut Kita-Leiterin Ursula Kirchmaier die Arbeitsmaterialien und eine Farbauswahl. Pinsel, Schwamm, Zahnbürste, Stempel, Luftpolsterfolie und Uhu standen ihnen zur Verfügung, dazu kalte und warme Farben, und es kamen unterschiedlichste Techniken zur Anwendung.

In der vergangenen Ausstellung seien Schüler die Künstler gewesen; nun brächten die Kita-Kinder Farbe ins Rathaus, freute sich Bürgermeister Hubert Schiele und zitierte Wilhelm Busch: "Kunst ist die Verzierung der Welt". Den großen Pablo Picasso zitierte wiederum Marla Grundstein vom Kunstkreis Bitz: "Jedes Kind ist ein Künstler". Sie geriet regelrecht ins Schwärmen, als sie von den Bildern sprach, und versicherte den Kindern, dass sie richtig stolz auf sich sein könnten: Alle Bilder hätten etwas Besonderes. Grundstein lobte die Vielfalt der angewandten Techniken und rief die Kinder dazu auf, weiterhin so kreativ zu sein: "Malt einfach drauf los", rief sie ihnen zu. "Malerei ist die größtmögliche Freiheit."

Ursula Kirchmaier war anzusehen, wie stolz sie auf ihre Schützlinge ist. Besonders der Spaß und der Eifer, mit dem die Kinder an das Malen herangegangen seien, hätten ihr gefallen; man habe ihnen die Begeisterung vom Gesicht ablesen können, betonte die Leiterin. Schon 2008 hatte die Kita erstmals Werke ihrer Kinder ausgestellt; die aktuelle Ausstellung wird bis April im Rathaus zu sehen sein. Interessierte können übrigens zu Preisen zwischen sechs und zehn Euro Bilder kaufen – allerdings erst nach der Finissage, weshalb Ursula Kirchmaier rät, sich seine Favoriten reservieren zu lassen. Nicht verkäuflich ist das Mottobild, gemalt von Ursula Kirchmaiers Kollegin Dunja Krug, die auch die Techniken und Farbthemen für die Kinder zusammengestellt hatte. Es wird nach Ende der Ausstellung eine Wand der Kita zieren.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.