Auf dem Schlossplatz in Stuttgart wird am Mittwoch sicher keine Bank mehr frei sein: Temperaturen bis 26 Grad werden erwartet. Foto: Leserfotograf burgholzkaefer

Es ist zwar nur ein kurzes Intermezzo, doch Hoch "Padma" beschert Stuttgart am Mittwoch einen Hauch von Sommer. Bei Temperaturen bis 26 Grad sollte man den Sonnenschutz nicht vergessen. Wenn am Samstag das Frühlingsfest startet, ist allerdings eher wieder die Jacke angesagt.

Stuttgart - Wohl dem, der sich spontan einen Tag frei nehmen kann: Am Mittwoch erwartet der Deutsche Wetterdienst für Stuttgart einen strahlend blauen Himmel und frühsommerliche Temperaturen. "In Stuttgart sind bis zu 26 Grad drin", weiß Meteorologin Sarah Jäger vom Deutschen Wetterdienst. Auch der Donnerstag zeigt sich mit Werten bis zu 25 Grad und viel Sonnenschein noch von seiner besten Seite, so die Meteorologin.

Fauna und Flora regen die milden Temperaturen und die vielen Sonnenstunden der letzten Tage zu einem wahren Vitalitäts- und Wachstumsschub an. Das Vogelgezwitscher in den frühen Morgenstunden ersetzt schon fast den Wecker, Tulpen und andere Frühblüher zeigen sich in allen Farben, Magnolien öffnen ihre Blüten und an den Bäumen sprießt das erste zarte Blattgrün.

Hier lesen Sie mehr zum Wetter in Stuttgart und der Region

Um seine Balkonpflanzen muss man sich in Stuttgart übrigens keine Sorgen machen. Trotz der klaren Nächte kühle die Luft nicht mehr bis in den frostigen Bereich ab, beruhigt Jäger. Eher um den Sonnenschutz der eigenen Haut müsse man sich bei diesem Wetter kümmern. Eincremen sei auf jeden Fall ratsam, so die Frau vom Deutschen Wetterdienst.

Zu Verdanken haben wir das sommerliche Intermezzo Hoch "Padma". Im Rheintal kann das Thermometer gar bis auf 27 Grad klettern. In der Nacht auf Freitag ziehen dann vermehrt Wolken auf, Schauer sind am Tag möglich. Auch der Freitag zeigt wieder launischer - typisch April eben. Für den Besuch auf dem Stuttgarter Frühlingsfest, das am Samstag seine Pforten öffnet, sollte man also auf jeden Fall eine Jacke mitnehmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: