An der Baustelle des Brigachpegels wird nun das Bachbett gepflastert. Foto: Behrens

Derzeit wird das Bachbett der Brigach in Villingen umgebaut. Aus dem einfachen Grund, um auf Hochwasser-Situationen noch besser vorbereitet zu sein. Die Arbeiten im Bereich des Bahnhofs begannen Ende Juni. Die Kosten liegen bei rund 500 000 Euro. Anfang Oktober soll das Projekt abgeschlossen sein.

Villingen-Schwenningen - Nachdem ein Teil des Flussbettes trocken gelegt wurde, um das sogenannte Messgerinne – ein Einschnürungsbauwerk mit Rampe – herzustellen, beginnen nun die nächsten Schritte der Umbauaktion. Das Bachbett unterhalb der Paradiesbrücke wird gepflastert.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€