BEZIRKSLIGA MÄNNER (csd). Der BV VillingenSchwenningen hat beim SV Pfrondorf mit 67:62 seinen zweiten Saisonsieg in Folge eingefahren und steht in der Tabelle auf dem vierten Platz. Bei den Gästen ragte in diesem Krimi Milen Dimitrov mit 24 Punkten heraus. Bis zur Pause hatte das Team von Trainer Sergey Tsvetkov eine 37:26-Führung herausgearbeitet. Mit einem 24:0-Lauf hielten die Gastgeber die Partie in der zweiten Halbzeit aber weiter offen. Nach 31 Minuten stand es nur noch 52:51 für den BV Villingen-Schwenningen. Am Ende retteten sich die Doppelstädter zum 67:62-Endstand über die Runden. Stark in der zweiten Halbzeit agierten auf Seiten des BV Villingen-Schwenningen Dominik Bryne (10 Punkte) und Viktor Kaufmann (17). Dieser hatte – auch entscheidend – neun von 13 Freiwurfversuchen verwandelt. Coach Sergey Tsvetkov bilanzierte einen "glücklichen Sieg" für seine Mannschaft. "Aber die Jungs waren heute sehr motiviert." Punkte: Byrne (10), Deking (6), Dimitrov (24), Joas (3), Kaufmann (17), Okolie (2) und Piovano (5).