Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Basketball Alen Velcic bekommt einen Wunschspieler

Von
Wird auch bei den Panthers mit der Nummer 13 auflaufen: Sean Lloyd. Foto: Schust

Mit Sean Lloyd haben die wiha Panthers Schwenningen ihren ersten Neuzugang für die kommende ProA-Saison verpflichtet.

Der 22-jährige US-Amerikaner kommt aus der US-Collegeliga NCAA zu den Panthers und ist für die Positionen 2 und 3 eingeplant. Fragt man ehemalige Teamkollegen, Fans oder Trainer nach Sean Lloyd, fallen immer wieder ähnliche Begriffe: Führungsspieler, beinharter Verteidiger, starker Distanzschütze oder Wortführer. Auf diese Eigenschaften können sich nun die Fans in Schwenningen freuen, wo der in Philadelphia geborene Neuling seine Profikarriere starten wird.

Zuvor war Sean Lloyd vier Jahre lang in der spielstarken Division 1 der US-Collegeliga NCAA für die Southern Illinois Universität aufgelaufen. Dort machte sich der 22-jährige vor allem als Defensivkünstler und präziser Distanzschütze einen Namen. Zweimal wurde der 1,96 Meter große "Swingman" ins All-Defensive-Team der Missouri Valley Conference (MVC) berufen, in dem die stärksten Verteidiger der College-Conference geehrt werden. Meist wurde er mit der Sonderaufgabe betraut, den stärksten Spieler des Gegners zu verteidigen. In der Offensive glänzte Lloyd zudem mit starken Wurfquoten. Er versenkte beeindruckende 48 Prozent seiner Distanzwürfe in Conference-Spielen. Mit durchschnittlich 10,9 Punkten, 4,3 Rebounds und 1,4 Assists beendete der Neffe des früheren NBA-Spielers Lewis Lloyd seine Collegekarriere. Er soll nun für die Panthers im Trikot mit der Nummer 13 in der ProA durchstarten.

Panthers-Coach Alen Velcic freut sich: "Sean Lloyd hat sich in einer starken Conference bei einem Division-1-College als Topverteidiger und Distanzschütze etabliert. Mir hat vor allem seine Einstellung in der Verteidigung und seine Nervenstärke imponiert. Zudem ist er auch ein guter Distanzschütze. Es freut mich sehr, dass sich einer meiner Wunschspieler für die Panthers entschieden hat. Bei uns wird Lloyd vor allem auf den Positionen 2 und 3 zum Einsatz kommen."

Sean Lloyd ist gespannt auf Schwenningen: "Ich freue mich unglaublich darauf, meine Profikarriere in Schwenningen zu beginnen. Auch wenn ich noch nie in Deutschland war, habe aber nur Gutes über das Leben im Land und den Basketball dort gehört. Mir gefällt die Vision, die der Klub und Coach Alen Velcic haben. Ich sehe mich als vielseitigen Two-Way-Player, der punkten und verteidigen kann." Dies teilten die Panthers am Donnerstag mit.

Und mit Junior Searcy kommt der zweite Neue in die Doppelstadt:

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.