Aufmerksam hören die Schüler der Expertin zu: Birgit Derntl erklärt am Balinger Gymnasium die Strategien zur Emotionsregelung. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Expertin erklärt Balinger Schülern alles über Emotionen

Balingen. Wie kontrolliert unser Gehirn Gefühle und welche Strategien zur Emotionsregulation gibt es? Zu diesem Thema wurde Birgit Derntl von der Universität Tübingen vom Balinger Gymnasium eingeladen.

Etwa 120 Zuhörern gab Derntl zunächst eine Einführung in die Basisemotionen und die sekundären Emotionen. Anschließend erklärte sie anschaulich, welche verschiedenen Modelle der Emotionsregulation und welche Strategien es dazu gibt. Auch auf die Veränderungen während der Adoleszenz kam die Expertin zu sprechen: "In der Pubertät fällt die Emotionsregulation schwerer!"

Zum Ende des Vortrags erhielten die Schüler weitere Einblicke in die Forschungssituation und erfuhren, dass es viele offene Fragen gebe, die es noch zu untersuchen gilt: beispielsweise hinsichtlich der Geschlechterunterschiede bei Jugendlichen oder auch den Zusammenhang von Emotionsregulation und psychischer Gesundheit in der Pubertät.

Sowohl Schüler als auch Lehrer nutzten schließlich die Gelegenheit, um einige Fragen an die Rednerin zu stellen. Die Verbindungslehrerinnen Mareike Gerstenecker und Rebekka Kreußer bedankten sich für den abwechslungsreichen Nachmittagsunterricht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: