Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Balingen Lust am Lesen, Spaß an der Zeitung

Von
Wer Zeitung liest, hat den Durchblick: Blick in ein "ZiSch"-Klassenzimmer in Frommern. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen-Frommen. Es "ZiScht" wieder, diesmal beim Schulverbund Frommern: Am 9. November hat ein neuer Durchgang "Zeitung in der Schule", kurz "ZiSch" begonnen. 21 Klassen mit 477 Schülern haben sich für das Projekt angemeldet. Das Motto "Ein Blick in die Zeitung – ein Blick in die Welt.", soll den Blickwinkel der Acht- bis Zehntklässler auf die Welt vergrößern.

"ZiSch" ist ein medienpädagogisches Projekt des Schwarzwälder Boten, das Lust auf die Zeitungslektüre wecken will. Dabei geht’s auch um die Fragen "Wie ist eine lokale Tageszeitung wie der Schwarzwälder Bote aufgebaut?", "Welche Darstellungsformen nutzen Journalisten?" und "Wie schreibe ich einen Artikel?"

Im Laufe des Projekts bekommen die Schüler nicht nur Einblick in aktuelle Themen und eine Fülle an Hintergrundinformationen, sondern auch viel Wissen rund um die Zeitung. Vier Wochen lang liefert der Schwarzwälder Bote den Teilnehmern ein Exemplar der Zeitung in die Schule. Außerdem steht ein e-Paper-Zugang zur Verfügung.

Die Arbeit mit der Zeitung soll Spaß und Freude bereiten und Lust am Lesen generell sowie an der täglichen Zeitungslektüre wecken. Das Beste: Im Rahmen des Projekts können die Jugendlichen sogar selbst als Redakteure aktiv werden. Sie haben die Möglichkeit, eigene Artikel zu schreiben oder Fotos zu machen, die dann im Lokalteil des Schwarzwälder Boten veröffentlicht werden.

Unterstützt wird das Projekt auch in diesem Jahr von der Sparkasse Zollernalb.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.